Vintage Electric Scrambler

Bis 65 km/h! Style und Power ohne Ende!

Herrje, da zeigen die Amerikaner mal wieder, was man so könnte, wenn man denn dürfte, wie man wollte ... das ultraheiße eBike Scrambler von Vintage Electric werden Sie hierzulande wohl nie sehen. Ein Jammer!

Datum:
Vintage Electric Scrambler

Das Scrambler von Vintage Electric ist zweifellos eines der coolsten eBikes.

eBikes sind eine lässige Sache, einige Hersteller versuchen dennoch, den Akku möglichst unauffällig in den Rahmen zu integrieren. Genau das Gegenteil macht Vinatge Electric aus Kalifornien: Der Scrambler trägt sein Kraftpaket so stolz zur Schau, wie eine Harley Davidson ihren Zweizylinder. Das Musclebike sieht dabei nicht nur so aus wie ein Motorrad, es geht auch so ab: Mit bis zu 65 km/h im Race-Mode ist das Bike im gemütlichen Cruiser-Design in Wahrheit eine eBike-Rakete mit Offroad-Ambitionen. Zulassung hierzulande? Mehr als nur schwierig. Da hilft auch kein gedrosselter Modus, der mit bis zu 32 km/h immernoch ziemlich hurtig ist, geschweige denn die LED-Beleuchtungsanlage oder die Shimano-Scheibenbremsen.

Scrambler = Super sexy, super verboten

Der Hintern des Fahrers wird durch den gefederten Ledersattel und die üppigen Reifen beruhigt. Die Vordergabel ist gefedert. Der Akku mit 52 Volt bietet laut Hersteller eine Kapazität von 702 Wattstunden. Das soll für umgerechnet 56 km Reichweite langen – nicht besonders viel, aber angesichts der Power und der Geschwindigkeit ist das nur entfernt mit handelsüblichen Pedelecs vergleichbar.

Weitere Modelle von Vintage Electric

Wem der Scrambler mit seinen Stollenreifen zu martialisch anmutet, oder wer niemals unbefestigte Straßen befährt, findet bei Vintage Electric auch noch andere Modelle, die kaum weniger beeindruckend sind.
Vintage Electric

Neben dem Scrambler bietet Vintage Electric noch vier weitere Modelle an. Besonders gut gefällt uns das „Outlaw”.

Preis: Vintage Electric Scrambler

Die Preise beginnen bei 6.995 US-Dollar. Wer im Konfigurator alles Zubehör wie Satteltaschen und Helme mitnimmt, erhöht bis auf 8.099 US-Dollar. Die anderen Bikes liegen auf vergleichbarem Niveau.
Michael Huch

von

Redakteur und Content Manager. Interessiert sich für Technik und mag Dinge, die den Alltag erleichtern – egal ob unterwegs oder zuhause.