Routen zum Download

Wochenendtour: Tour de Kunst durch Düsseldorf

Die Tour de France kommt nach Düsseldorf. Ein guter Grund für Rad-Enthusiasten, die Landeshauptstadt von NRW zu besuchen. Und wem der Trubel um den Profi-Radsport zu viel ist, der kann in wunderbarer Landschaft zwei schöne Radtouren genießen.

Datum:
Routen zum Download

Mit Bike und GPS durch Düsseldorf: Mit unserem Download plant sich die Wochenendtour ganz von allein.

Tour 1 – Zur Zollfeste und Schloss Benrath: Die steigungsfreie Route folgt dem Rhein flussaufwärts. Sie führt über autofreie Uferwege durch die Naturschutzgebiete „Zonser Grind“ und „Urdenbacher Kämpe“. Die drei Kilometer Feldweg im Grind lassen sich umgehen, wenn man in der Ortschaft Stürzelberg weiter auf der Oberstraße, die später zur Deichstraße wird, Richtung Zons fährt. In Stürzel- berg einen Besuch im Eiscafé Eiskultur nicht verpassen, dort gibt es das leckerste Eis im Rheinkreis. Das alte Stadttor der Zollfeste Zons passiert, bietet sich eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. Auch hier fahren keine Autos. 400 Meter entfernt setzt eine kleine Autofähre über den Rhein. Anschließend wartet Schloss Benrath, das bekannteste der Schlösser auf Düsseldorfer Stadtgebiet. Am Rhein entlang und über Nebenstraßen geht es zurück zum Ausgangspunkt am Rheinturm.
Tour 2 – Zu Kunst und Kohle: Start und Ziel dieser Genießertour ist am Rheinturm, mitten im Zentrum von Düsseldorf. Parkmöglichkeiten gibt es gleich um die Ecke, zudem einen Fahrradverleih und mit dem Düsseldorfer Medienhafen, der Rhein- promenade und der Altstadt viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Die Strecke verläuft überwiegend in flachem Gelände, meist auf wenig bis gar nicht befahrenen Wirtschaftswegen, sonst Radwegen. Es geht durch die Felder und Obstanbauregion südlich von Düsseldorf zum rheinischen Braunkohlerevier mit seinen Tagebauen und Kraftwerken. Auf dem Weg liegt ein Hotspot aus Museen der modernen Kunst. Wer es gediegener mag, findet auf der Hälfte der Strecke in den Gärten von Schloss Dyck Entspannung und ein erlesenes Angebot an Speisen und Getränken. In der Nähe der Kasse befindet sich eine Ladestation, an der man in der Pause auch sein Bike mit frischer Energie versorgen kann.

Garmin GPS-Geräte