Fahrrad-Gourmets

Lecker Radeln – bei diesen Radtouren wird geschlemmt

Der Schmankerl-Trend: Genuss nehmen diese Touren wörtlich und stellen Leckerbissen in den Mittelpunkt. Hier sind drei schmackhafte Beispiele.

Datum:
Radtour Essen

Bei diesen Radtouren geht es ums Schlemmen.

Etwa 108 Kilometer lang ist die Tour de Spargel durch die badische Rheinebene. Von Mitte April bis zum 24. Juni lohnt sich die Ausfahrt doppelt, dann nämlich landet das erntefrische Gemüse von den Feldern am Wegesrand gleichauf dem Teller der Gastrobetriebe. Nebenbei gibt es auf der steigungsarmen Route Sehenswürdigkeiten wie die Schlösser von Schwetzingen und Bruchsal und neun Badeseen.

Saure-Gurken-Zeit

Namensgeber für diese Redensart sind die Spreewaldgurken. Und die sind die Stars des Gurkenradwegs durchs UNESCO-Biosphärenreservat Brandenburgs. Neben Auen- und Moorlandschaften säumen Gurkenfelder die 250 Kilometer lange Rundtour. Verkostet wird in Gasthäusern unterwegs.

Kellergold

Die Brauereien- und Bierkellertour zieht sich etwa 220 Kilometer durch den Steigerwald und die Fränkische Schweiz. Überwunden werden rund 2.100 sportliche Höhenmeter – und abwärts geht es am Rande der malerischen Landschaft außerdem in zahlreiche Keller, in denen das kühle Blonde probiert werden kann.