Radsport in Deutschland

Die wichtigsten Infos zur Deutschland-Tour 2018

Zehn Jahre war Pause – diesen Sommer kommt die Deutschland-Tour zurück. Wo und wann genau findet Sie statt? Und wie war das nochmal mit den Wertungs-Trikots? Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Deutschland-Tour.

Datum:

Die Deutschland-Tour 2018 führt über vier Etappen durch den Südwesten Deutschlands.

Die Deutschland-Tour fand zum ersten Mal 1911 statt. Nach vielen Unterbrechungen und Namenswechsel (unter anderem „Quer durch Deutschland“ oder „Deutschland-Rundfahrt“), gab es zuletzt 2008 eine Landesrundfahrt in der Bundesrepublik. 
Ähnlich wie bei den großen Rundfahrten, wie der Tour de France, dem Giro d’Italia oder der Vuelta a España, kämpfen Mannschaften und deren Topfahrer über mehrere Etappen um verschiedene Wertungskategorien. Hinter der Deutschland-Tour steht der Veranstalter der Tour de France, ASO.

Wann und wo genau findet die Deutschland-Tour 2018 statt?



Vom 23. bis 26. August 2018 wird die Deutschland-Tour im Südwesten Deutschlands stattfinden. Die Etappenorte sind Koblenz, Bonn, Trier, Merzig, Lorsch und Stuttgart. Die Radrennfahrer werden über vier Tages-Etappen eine Strecke von 740 Kilometern zurücklegen.

Wie kann ich die Deutschland-Tour 2018 im Fernsehen verfolgen?


Das Rennen wird 2018 live von ARD, ZDF und regionalen öffentlich-rechtlichen Sendern im TV übertragen. Das sind die Fernsehzeiten:
1. Etappe von 14:00 – 16:00 Uhr im HR, SR, SWR, WDR
2. Etappe von 14:00 – 16:00 Uhr im HR, SR, SWR, WDR
3. Etappe von 14:50 – 16:50 Uhr im ZDF
4. Etappe von 15:20 – 17:20 Uhr in der ARD

Welche Etappen wurden für die Deutschland-Tour 2018 festgelegt?

Neu ist, dass nach der langen Auszeit die Begeisterung der deutschen Zuschauer durch die Internet-Kampagne „Deutschland. Deine Tour“ auf Facebook, Instagram und Twitter wiederbelebt werden sollte. Im Vorfeld konnten die Fans Strecken für den Tour-Verlauf dieses Jahr vorschlagen.
Die erste Etappe beginnt am 23. August in Koblenz. Nach 157 flachen Kilometern wird der erste Tagessieg voraussichtliche im Zielsprint entschieden.
 Am zweiten Tag folgt die längste Etappe: 212 Kilometer von Bonn nach Trier. Das Streckenprofil ist wellig, auf der Schlussrunde in Trier gibt es einen zwei Kilometer langen Anstieg.
 Über 177 Kilometer geht es am dritten Tag nach Merzig ins Saarland. Die Strecke hält fast 2900 Höhenmeter bereit, im letzten Abschnitt können wichtige Punkte für Berg- und Sprintwertungen geholt werden.
Das Finale der Deutschland-Tour beginnt in Lorsch und endet nach 207 Kilometern in Stuttgart. Ob das Rennen von einem Klassikerspezialisten, von einem Bergfahrer oder im Massensprint entschieden wird, kann erst der Rennverlauf zeigen.

Welche Profi-Teams starten bei der Deutschland-Tour?

132 Profiradfahrer gehen bei der Deutschland-Tour an den Start. Alle namhaften UCI-Teams, die man auch von den großen internationalen Landesrundfahrten kennt, sind dabei: Die deutschen Teams Sunweb und Bora-Hansgrohe, die Teams Sky, Katusha Alpecin, AG2R La Mondiale, Quick-Step Floors, Dimension Data, Movistar, BMC, Bahrain-Merida und Lotto Soudal. Der größte Radsport-Star bei der Deutschland-Tour ist der Sieger der Tour de France 2018, Geraint Thomas, von Team Sky. Zu den bekanntesten deutschen Fahrern im Feld gehören der Sprinter Marcel Kittel (Katusha) sowie Pascal Ackermann und Marcus Burghardt von Bora-Hansgrohe. Zeitfahr-Ass Tony Martin, kann aufgrund einer Verletzung nicht teilnehmen.

Bei der Deutschland-Tour 2018 gehen 22 professionelle Radsport-Teams an den Start.


Welche Farben haben die Trikots der Wertungsbesten bei der Deutschland-Tour?

Die Leistungen der Rennfahrer werden ähnlich wie bei der Tour de France mit Trikots in verschiedenen Farben gewürdigt:
Der Führende der Gesamtwertung erhält das Trikot in Rot. Es ist mit den Namen von Fans bedruckt, die ihre Vorschläge für die Etappen eingebracht haben. Für den punktbesten Teilnehmer, der sich auf den Sprintstrecken am besten durchsetzen kann, ist das grüne Trikot bestimmt. Starke Nachwuchsfahrer ab Jahrgang 1993 haben eine Chance auf das weiße Trikot. Das schwarze Trikot mit weißen Punkten für den besten Kletterer wird an denjenigen vergeben, der die meisten Punkte in der Bergwertung sammelt.

Welches Programm gibt es für die Zuschauer bei der Deutschland-Tour?

Neben den vier Etappen im Profi-Rennen findet auch ein Jedermann-Event statt: In Stuttgart haben Amateure die Möglichkeit, entweder über 57 Kilometer („Weinbergrunde“) oder über 117 Kilometer („Runde durch die Region Stuttgart“) an den Start zu gehen.
Bei jeder Station der Deutschlandtor wird es außerdem eine Mini Tour für Kinder geben. Zudem macht die Deutschland-Tour Werbung für Fahrrad-Mobilität: In jedem Etappenort finden City Rides statt, bei denen Radfahrer auf gesperrten Straßen ihre Stadt erkunden können. Die Teilnahme ist kostenlos, die Veranstalter bitten um Voranmeldung.
Für Rennradinteressierte findet in jeder Stadt auch eine Messe statt, auf der Sponsoren und Hersteller die Neuheiten der Branche präsentieren. Und wer einen Blick hinter die Kulissen werfen und das Event unterstützen möchte, kann sich als freiwilliger Helfer bewerben.
Die Deutschland-Tour soll nicht nur spannenden Radsport bieten, sondern möchte auch das Fahrradfahren in den gesellschaftlichen Blickpunkt rücken. Doch wie ist es um die Fahrradfreundlichkeit der sechs Etappenorte bestellt? In der BIKE BILD Nr. 4 lesen Sie eine Bestandsaufnahme: von Fahrrad-Städten und solchen, die es noch werden wollen. Erhältlich ab dem 24. August 2018.
Lennart Klocke

von

Zwei schmale Reifen, ein tiefer Lenker und eine freie Landstraße: Mehr braucht Lennart Klocke nicht zum Glücklichsein. Als BIKE BILD-Autor testet der Rennrad-Fan am liebsten neues Equipment und Fahrrad-Gadgets.