24 Stunden im Liegerad

Neuer Velomobil-Weltrekord aufgestellt

Nicola Walde ist im Velomobil in 24 Stunden knapp 1100 Kilometer auf einem Auto-Testgelände gefahren. So viel Strecke hatte zuvor noch keine andere Frau mit reiner Muskelkraft zurückgelegt. Dabei waren die Bedingungen alles andere als optimal.

Datum:

Die 44-jährige Nicola Walde hat einen neuen 24-Stunden-Weltrekord im Liegerad auf der Teststrecke von Opel aufgestellt.

Im vollverkleideten Carbonliegerad, auch Velomobil genannt, legte Nicola Walde (44) auf dem Testgelände von Opel 1088 Kilometer in 24 Stunden zurück. Bereits nach 22 Stunden überbot sie die bisherige Bestmarke bei Frauen, 1012 Kilometer, in einem nur von Muskelkraft betriebenen Fahrzeug.

Im Spezial-Carbonliegerad zu neuer Bestmarke

In 24 Stunden fuhr Walde im Durchschnitt 45 Stundenkilometer, inklusive Pausen. Die hohe Geschwindigkeit erreichte das aerodynamisch optimierte Liegerad dank der Carbon-Vollverkleidung. Das Gewicht des Velomobils beträgt 14 Kilogramm bei einer Länge von 257 Zentimetern.

Männer-Weltrekord in Blick

Insgesamt fuhr Walde auf der 4,8 Kilometer langen Strecke 227 Runden, sie erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 56 Stundenkilometern. Dabei waren die Bedingungen nicht optimal: Erst musste die 44-Jährige bei hohen Außentemperaturen in ihrem komplett geschlossenen Fahrzeug aushalten. Später erschwerten starke Regenfälle das Fahren. „Schade, dass es geregnet hat – sonst wäre noch mehr drin gewesen“, so die neue Weltrekordhalterin. Trotz wechselhaften Wetters und 24 Stunden Dauerbelastung fuhr Nicola Walde 76 Kilometer weiter als die beste Frau vor ihr – und für den Männer-Weltrekord fehlten am Ende nur 130 Kilometer.
Lennart Klocke

von

Zwei schmale Reifen, ein tiefer Lenker und eine freie Landstraße: Mehr braucht Lennart Klocke nicht zum Glücklichsein. Als BIKE BILD-Autor testet der Rennrad-Fan am liebsten neues Equipment und Fahrrad-Gadgets.