Unfallatlas 2017

Polizeistatistik deckt Fahrrad-Unfallschwerpunkte auf

Wo bin ich als Radfahrer besonders gefährdet? Der Unfallatlas 2017 zeigt Rad- und Autofahrern, an welchen Kreuzungen und Straßenabschnitten sich besonders viele Verkehrsunfälle ereignet haben.

Datum:
Unfallatlas 2017

Die Straßenabschnitte, in denen sich Unfälle mit Fahrradbeteiligung ereignet haben, können im Unfallatlas 2017 angezeigt werden.

Das Statistische Bundesamt hat den Unfallatlas für das Jahr 2017 veröffentlich. Auf einer Karte können Interessierte sich Unfallorte und gefährdete Straßenabschnitte in ihrer Stadt anzeigen lassen. Mit einem Filter können zum Beispiel Unfälle mit Radfahrern herausgehoben werden, auch die Stellen, an denen Verkehrsteilnehmer tödlich verunglückt sind, kann man sich anzeigen lassen. So können Fahrradfahrer mit dem Unfallatlas 2017 zum Beispiel herausfinden, welche Stellen auf ihrem Weg zur Arbeit besonders gefährlich sind.

3180 Verkehrstote in Deutschland 2017

Der Unfallatlas 2017 enthält Daten aus neun Bundesländern, in denen die Polizei Verkehrsunfälle mit Koordinaten speichert. Der Atlas soll erweitert werden, sobald Daten aus den fehlenden Ländern vorliegen.