Schwalbe, Abus und Co.

Deutsche Fahrradspezialisten auf Erfolgskurs

Schwalbe gehört zu den besten Herstellern von Fahrradreifen weltweit. Das Unternehmen steht beispielhaft für erfolgreiche Fahrrad-Spezialisten aus Deutschland.

Datum:
Schwalbe Zentrale

Die Firmenzentrale von Schwalbe in Reichshof

17 Millionen Euro. So viel lässt sich der Fahrradreifen-Hersteller Schwalbe ein neues Firmengebäude kosten. Schwalbe investiert am Standort Reichshof in ein „Hybrid Buidling“, das neue Gebäude soll nicht nur funktional, sondern auch nachhaltig sein. Laut dem Branchendienst Velobiz sind eine Schwalbe-Markenwelt und ein Dachgarten zum Entspannen geplant.

Erfolgreich mit Reifen

Die Marke Schwalbe ist Teil der Ralf Bohle GmbH, das Kerngeschäft sind Reifen und Schläuche für alle Arten von Fahrrädern. Das 1922 gegründete Unternehmen aus Reichshof ist Marktführer in seinem Segment. Am Unternehmenssitz sind knapp 200 Mitarbeiter tätig. Das bekannteste Produkt ist der Reifen „Marathon“ mit der von Schwalbe entwickelten Unplattbar-Technologie. Mit den Modellen "Hans Dampf" oder "Racing Ralph" beliefert Schwalbe Mountainbiker, Rennradfahrer sind mit dem "Pro One" schlauchlos unterwegs.
Reifenentwicklung bei Schwalbe

Die Fahrradreifen von Schwalbe werden in der Unternehmenszentrale unfangreichen Kontrollen unterzogen.

Teil des deutschen Mittelstands

Worin liegt das Erfolgsgeheimnis von Schwalbe? Welche Unternehmens-Werte werden bei Abus vorgelebt? Und wie behauptet sich Busch & Müller im internationalen Wettbewerb? In der Bike Bild 3/2018 stellen wir die Hidden Champions der Fahrradbranche aus Nordrhein-Westfalen vor. Hier können Sie die Ausgabe versandkostenfrei bestellen.

Der Fahrradreifen-Spezialist Schwalbe im BIKE BILD-Porträt.

Lennart Klocke

von

Zwei schmale Reifen, ein tiefer Lenker und eine freie Landstraße: Mehr braucht Lennart Klocke nicht zum Glücklichsein. Als BIKE BILD-Autor testet der Rennrad-Fan am liebsten neues Equipment und Fahrrad-Gadgets.