Gut und günstig

8 Alltagsräder unter 1.000 Euro im Check

Sie sind die stillen Helden des Alltags, Fahrräder für jeden Weg. Sie müssen zuverlässig, belastbar und günstig sein. Wir stellen acht erschwingliche und gleichzeitig verlässliche Bikes unter 1.000 Euro vor.

Datum:

Brot und Butter, Obst und Gemüse: Die alltäglichen Dinge sind nicht immer spektakulär. Viele Alltagsräder müssen in erster Linie praktisch sein.

Galerie: 8 City-Bikes von 449 bis 939 Euro

Fahrräder, die Spaß machen, gibt es viele: Straßenrenner, Moutainbikes oder auch Singlespeedräder. Im Alltag sind sie jedoch oft unpraktisch. Wer möchte schon mit dem Rennrad im Regen zur Arbeit fahren oder auf dem Singlespeed die Einkäufe transportieren? Beim Pendeln oder fürs Einkaufen braucht man ein Fahrrad, das vor allem praktisch ist. Ein echtes Brot-und-Butter-Rad.
So ein Alltagsrad findet sich fast in jedem Haushalt. Es sollte Schutzbleche haben, damit die Alltagskleidung beim Fahren nicht leidet. Für den Transport von Einkäufen ist ein Gepäckträger ebenfalls Pflicht, und für die notwendige Sicherheit im Dunkeln muss eine Lichtanlage mit Nabendynamo fest installiert sein.

8 Bestseller unter 1.000 Euro

Fahrrad: Hersteller/Modell

Preis

Fazit

Radon Solution Comfort 7.0

849 Euro

Das Premiumrad

Cortina Common

799 Euro

Das Hollandrad

Böttcher Tournee Light

939 Euro

Das Cityrad

Winora Domingo 21

449 Euro

Das Alltagsrad

Victoria Retro 5.6

649 Euro

Das Retrorad

Raleigh Devon 8

629 Euro

Das Edelrad

Stevens Jazz

749 Euro

Das Tourenrad

Bergamont Horizon 6

799 Euro

Das Komfortrad

Federgabel: im Stadtalltag entbehrlich

Weitere Ausstattungsmerkmale haben wir nicht festgelegt. Soll es eine Naben- oder eine Kettenschaltung sein? Letztere ist eine gute Wahl, wenn Sie mit dem Rad auch auf Tour gehen möchten, für den Stadteinsatz tut es in der Regel jedoch eine 7- oder 8-Gang-Nabenschaltung.
Federgabeln gehören zur Standardausstattung vieler preiswerter Trekkingräder. In der Stadt sind die Dämpfer jedoch nicht notwendig, erhöhen nur den Preis und das Gewicht. Außerdem sind sie ein zusätzlicher Posten, wenn es um die Wartung geht. Darum sollte nur derjenige auf eine Federgabel zurückgreifen, der auch des Öfteren auf mehrtägige Touren geht oder viel offroad fährt.
Wir stellen Ihnen acht Brot-und-Butter-Räder vor, die meisten aus der Preisklasse unter 800 Euro.

Galerie: 8 City-Bikes von 449 bis 939 Euro