Gemütlicher Tiefeinsteiger

Merida Espresso City 900 EQ im Test

Ein sehr gelungenes Komfortrad – und doch mehr: Das Merida Espresso City 900 EQ vereint zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten mit einer sportlichen Ausstattung. Eben ein E-Bike für Radler, die es komfortabel und sportlich mögen.

Datum:

Ziemlich bequem: Der Vorbau des Tiefeinsteiger-Pedelecs kann verstellt werden. Die Höhe der Sattelstütze lässt sich während der Fahrt verändern.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Hochwertig ausgestatteter Tiefeinsteiger, der sich wirklich gut fährt, aber keine Zielgruppe so richtig anspricht.

Pro

  • Hochwertige Ausstattung
  • Tadellos verarbeitet
  • Viele Einstellmöglichkeiten
  • Kraftvoller Shimano-Motor

Kontra

  • Bremsen packen teilweise zu beherzt zu
  • Sportlicher Preis (3.799 Euro)

Galerie: Detailbilder vom Merida Espresso City 900 EQ

Auf den ersten Blick ist das Espresso City ein typisches Tiefeinsteiger-Pedelec, worauf man aufrecht sitzt und weich fährt. Gemütlich eben, zumal das Aufsteigen durch die Sattelstütze, die vom Lenker aus abgesenkt werden kann, erleichtert wird. Viele Einstellmöglichkeiten gibt es auch beim Vorbau. So ist das Merida ein Komfortrad, das dank der Federgabel viele Unebenheiten abdämpft.

Espresso statt Café Mélange

Das Espresso City könnte also eher ältere Menschen ansprechen. Aber Vorsicht. Tatsächlich kann sich das Pedelec nicht entscheiden, was es eigentlich sein möchte.
Die Ausstattung ist für Tiefeinsteiger-Fahrer sehr sportlich orientiert (und treibt den Preis nach oben). Mit dem Shimano-Motor sollten zumindest ältere Menschen lieber nicht auf der höchsten Stufe starten, die Beschleunigung setzt sofort stark ein – eine Überraschung bei dem äußeren Gewand. Wer zudem bei voller Fahrt die 180-Millimeter-Scheibenbremsen zu hart anpackt, riskiert, einen Salto über den Lenker zu machen. Auch die 11fach-Schaltung Deore XT ist klar sportlich orientiert.
Fazit: Das Bike ist ein Wolf im Schafspelz oder eben Espresso statt Café Mélange.

Technische Daten

Preis

3.799 Euro

Rahmen

Aluminium, Tiefeinstieg

Gabel

Suntour NCX RL

Schaltung

Shimano Deore XT 11fach

Bremsen

Shimano, hydraulische Scheibenbremsen

Motor

Shimano Steps E8000

Bereifung

Continental Ride Tour

Gewicht

23 Kilogramm

Website

www.merida-bikes.com

Galerie: Detailbilder vom Merida Espresso City 900 EQ