Elektro-Rakte mit Tesla-Technik

Ecorocket: Dieses E-Bike schafft 70 km/h

Der Oberösterreicher Stefan Huber hat mit dem Ecorocket-Bike ein E-Bike entwickelt, das bis zu 70 km/h erreicht. Dabei setzt er auf Technik, die auch von Automobilhersteller Tesla verwendet wird. Das Projekt zeigt, was bereits möglich ist.

Datum:

Das E-Bike Ecorocket ist auf deutschen Straßen nicht zugelassen. Entwickler Stefan Huber glaubt, dass den Power-E-Bikes die Zukunft gehört.

Jede Menge Leistung, sehr hohes Drehmoment, eine Geschwindigkeit, die süchtig macht: Das Power-E-Bike Ecorocket übersteigt die Antriebsleistung von S-Pedelecs deutlich. Fast jede Entwickler-Geschichte, so auch die vom Ecorocket-Bike, beginnt mit einem Wunsch. Der Oberösterreicher Stefan Huber suchte nach einem E-Bike, schnell und kraftvoll sollte es sein, erzählt er gegenüber der Startup-Plattform "der brutkasten", aber er wurde letztlich nicht fündig. Also begann der Ex-Extremskifahrer damit, ein Bike zu entwickeln, das seinen Wünschen entsprechen sollte. Herausgekommen ist das Ecorocket-Bike, eine Elektro-Rakte mit Tesla-Technik.

>> Soester Polizei verfolgt selbstgebasteltes E-Bike mit 100 km/h

Die Leistungsdaten haben es laut Entwickler wirklich in sich: Der Motor liefert satte 5.000 Watt und der Akku besitzt eine Kapazität von eineinhalb Kilowattstunden. Die Leistung dürfte schätzungsweise einem Motorrad mit 125 ccm entsprechen. Und auch der Preis hat es in sich: 5.500 Euro kostet das Bike.
Zum Vergleich: Herkömmliche Pedelecs bis 25 km/h kommen mit 500 Wattstunden Akkukapazität aus, und bei 250 Watt Motorleistung wird abgeriegelt, so will es der deutsche Gesetzgeber. Klare Sache: Eine Straßenzulassung hat das Ecorocket-Bike deshalb nicht.

Reichweite über 100 Kilometer, Geschwindigkeit bis zu 70 km/h

Schnellfahrer werden sich freuen: Spitzengeschwindigkeiten bis zu 70 Stundenkilometern seien möglich. Stefan Huber verspricht, dass man mit dem Bike locker 100 Kilometer erreichen kann. Der Clou: Huber bedient sich einer Technik, die auch in Tesla-Autos steckt: Das KERS-System (steht für: Kinetic Energy Recovery System) ist ein elektrisches System zur Bremsenergierückgewinnung. Lange wurden dieses System auch in der Formel 1 verwendet, bis es 2014 von einem anderem System abgelöst wurde. Das Prinzip: Die durchs Bremsen erzeugte Energie wird in Strom umgewandelt und in den Akku eingespeist.

Power-E-Bikes: Pedelec 2.0?

Huber hat eine Vision: Er glaube, dass sich das Verlangen nach mehr Geschwindigkeit durchsetzen wird – er sehe sich mit dem Ecorocket-Bikes als Vorreiter. Denn irgendwann werde das Interesse an handelsüblichen E-Bikes nachlassen, sie seien nicht aufregend genug, glaubt Huber. Die Zukunft gehöre sogenannten Power-E-Bikes
Zur Website des Herstellers: www.ecoo.at