Fahrrad-Abo

Swapfiets bietet jetzt auch E-Bikes an

Pedelec fahren ohne hohe Anschaffungskosten: Swapfiets hat in zwei deutschen Städten ein Abo-Programm für E-Bikes gestartet.

Datum:
Swapfiets E-Bike

Das neue Swapfiets-Pedelec heißt Power 7.

Abonnieren statt kaufen: Bei Swapfiets kann man gegen einen monatlichen Betrag ein Fahrrad nutzen. Für 19,50 Euro bekommen Nutzer ein robustes Stadt-Fahrrad zur Verfügung gestellt, Studenten und Auszubildende zahlen weniger. Schneller, unkomplizierter Service ist inklusive. Kann ein Schaden nicht von einem Mechaniker des Unternehmens behoben werden, stellt der Anbieter innerhalb von 24 Stunden ein Ersatzrad. Das Abo von Swapfiets ist monatlich kündbar.

E-Bikes von Swapfiets

In zwei deutschen Städten, München und Müster, sind die Abo-Bikes mit den blauen Vorderreifen jetzt auch in einer elektrifizierten Variante verfügbar. Nach der Testpahse sollen 2020 weitere Städte folgen. Das Power 7 genannte Modell kann man für eine monatliche Gebühr von 75 Euro nutzen. Ausgestattet ist das E-Bike mit einem Bosch-Motor (Active Line Plus), Sieben-Gang-Schaltung und einer 500-Wattstunden-Batterie. Für das E-Bike gilt das gleiche Serviceversprechen wie für die normalen Swapfiets-Bikes. Im Falle eines Diebstahls ist eine Selbstbeteiligung von 220 Euro für das Rad und 500 Euro für die Batterie fällig, vorausgesetzt, das Pedelec war sicher angeschlossen.

Fahrradfahren ohne Sorgen: Swapfiets verspricht seinen Kunden schnellen Werkstattservice oder gegebenenfalls Radtausch.

Das niederländische Unternehmen Swapfiets bietet sein Fahrrad-Abonnement inzwischen in 21 deutschen Städten an.