Trübe Optik, tolle Technik

E-Tiefeinsteiger Fischer Cita 6.0i im Test

Bei der Suche nach einem E-Tiefeinsteiger sollte man sich nicht vom tristen Design des Fischer Cita 6.0I abschrecken lassen. Verbaute Komponenten wie der ruhige Brose-Motor und die vielseitige 10-Gang-Schaltung machen jede Fahrt zum Vergnügen.

Datum:

Hinsichtlich der Ausstattung legt Fischer beim Cita 6.0i vor allem Wert auf Komfort.

Das Highlight des Fischer-Citybikes ist eindeutig der Brose-Motor Drive C. Dieser ist schön leise und unterstützt sehr angenehm, ruckartige Beschleunigungsstöße gibt es hier nicht. Passend zum hervorragenden Motor liefert Fischer einen Akku mit effektiv 440 Wattstunden. Schön auch, dass dieser unauffällig im Unterrohr verschwindet und sich bei Bedarf schnell herausnehmen lässt.
Fahrspaßpunkte sammelte das Cita 6.0i jedoch nicht nur mit der Motor-Akku-Kombination: Auch die Kettenschaltung mit Freilauf hat unseren Testfahrern viel Freude bereitet, und mit den zehn Gängen kommt man sogar steilere Anstiege hinauf. Damit man optimal auf dem Fischer sitzt, lässt sich die Position des Lenkers über den Vorbau variieren.

Technische Daten

Rahmen

Aluminium mit Suntour-Federgabel

Motor

Brose Drive C

Akku

Brose Drive, 504 Wattstunden (angegeben), 440,5 Wattstunden (entnommen)

Schaltung

Sram GX10 10-Gang-Kettenschaltung

Bremsen

Shimano BR-MT200, hydraulische Scheibenbremsen

Bereifung

Continental Contact Plus Reflex, 42 Millimeter

Lichtanlage

LED

Gewicht

26,6 Kilogramm

Komplettpreis

2.199 Euro

Website

www.fischer-fahrrad.de

Die Sattelstütze gibt viel zu leicht nach

Insgesamt ist das Cita sehr komfortabel, beim Dämpfungselement in der Sattelstütze sind die Macher allerdings über das Ziel hinausgeschossen: Der Dämpfer fährt schon bei leichten Personen ein ganzes Stück nach unten. Die Folge ist, dass man tiefer sitzt als gewünscht und der Fahrer sich auf einer Buckelpiste geradezu aufschaukelt. Ein Kritikpunkt, den wir verschmerzen können, denn Fischer hat dieses Tiefeinsteiger-Pedelec mit Brose-Antrieb und Sram-Kettenschaltung sehr durchdacht ausgestattet.
Schade, dass das Cita 6.0i nur in „Platingrau-matt“ erhältlich ist, mit frischeren Farben hätte es mehr Designpunkte geholt.

Wertung: Fischer Cita 6.0I

Maximale Leistung

★★★☆☆

Unterstützungsfaktor

★★★½☆

Reichweite

★★★½☆

Bremsleistung

★★½☆☆

Uphill-Stresstest

★★★★★

Design

★★½☆☆

Fahrspaß

★★★★☆

Summe (Sterne)

24

Mittelwert

3,4

Note

gut