Nabenmotor mit Rekuperation

Fixie Inc New Backspin mit Zehus-Antrieb im Test

Für 1.599 Euro ist das neue Backspin für Fixie Inc. ein echter Preisknaller. Für diesen Preis bekommt man auch einen interessanten Antrieb von Zehus.

Datum:

Das neue Fixie Inc Backspin ist ein modernes E-Citybike.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Ein interessantes Konzept zum günstigen Kurs: Zehus und Fixie Inc. beweisen, dass man für ein alltagstaugliches und spaßiges E-Bike keine schweren Power-Komponenten braucht.

Pro

  • äußerst leicht
  • mit Energierückgewinnung
  • alltagstauglich
  • kompakter Antrieb
  • günstig

Kontra

  • Smartphone-App notwendig
  • kein Kraftprotz

Fixie Inc Backspin

Der Zehus-Antrieb der zweiten Generation ist eine kompakte Motor-Akku-Einheit für E-Bikes. Anhand des neuen Singlespeed-Pedelecs Fixie Inc. Backspin (erhältlich ab Ende August bei fahrrad.de) erklären wir, wie der Zehus-Motor funktioniert und für wen das System geeignet ist.
Beim Fahren des neuen Backspin von Fixie Inc. drängt sich die Frage auf, was eigentlich ein gutes E-Bike auszeichnet: die Motorpower, die Reichweite oder gar die Transportkapazität? In allen Bereich, so viel sei jetzt schon verraten, ist das Backspin von Fixie Inc. mit dem Zehus-Antrieb kein Spitzenreiter. Das Singlespeed-Pedelec mit dem Hinterradnabenmotor entfaltet seinen Charme eben durch die Reduktion aufs Wesentliche – was sich auch in den Anschaffungskosten positiv bemerkbar macht. Die Marke Fixie Inc. gehört zum Online-Shop Fahrrad.de und fertigt günstige Eingang-Räder für die City. Im Wesentlichen haben die Macher ihre Singlespeed-Rahmen genommen und mit einer kompakten Motor-Akku-Einheit von Zehus kombiniert. Super: Fixie Inc. hat in der neuen Version Schutzbleche angebaut und setzt auf ein integriertes Front- und Rücklicht.

Das Motto von Fixie Inc.: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Was kosten E-Bikes mit Zehus-Motor?

Das Fixie Inc Backspin mit dem aktuellen Zehus-Antrieb kostet 1599 Euro – für ein Pedelec ist das äußerst günstig. Es gibt jedoch auch Premium-Bikes wie das Movea Modo 20 für 3498 Euro.

Wie stark ist der E-Bike-Motor von Zehus?

Der Zehus-Antrieb der zweiten Generation unterstützt den Fahrer mit maximal 40 Newtonmeter Drehmoment. Zum Vergleich: Moderne E-Mountainbikemotoren leisten heutzutage 80 Newtonmeter und mehr, City-Mittelmotoren meist um 70 Newtonmeter. Treten muss man hier also noch selbst, das Backspin unterstützt den Fahrer, anstatt zu schieben. Dafür ist das System von Zehus deutlich leichter als die meisten Mittel- und Nabenmotoren plus Akku.

Wie aktiviere ich den E-Bike-Motor von Zehus?

Einen An-Aus-Schalter sucht man bei Zehus vergeblich, das System kommt komplett ohne Kabel am Fahrrad und Schalter aus. Nur eine LED-Leuchte am Nabenmotor verrät, dass das System aktiviert wurde. Zum Starten setzt man sich aufs Pedelec und beginnt zu rollen. Um den Motor zu aktivieren, kurbeln Sie einfach mit den Pedalen drei Umdrehungen rückwärts – ein leises Summen verrät, dass der Zehus-Antrieb aktiviert ist.

Was wiegt der Zehus-Antrieb?

Die neueste Zehus-Antriebseinheit, Generation 2, wiegt komplett 3,2 Kilogramm. In der Hinterradnabe befinden sich der Motor und ein 172-Wattstunden-Akku, laut Hersteller sind 40 Kilometer Reichweite damit garantiert. Innerhalb von drei Stunden sei der Akku voll geladen, so Zehus.

Dem ungeübten Beobachter fällt kaum auf, dass es sich hier um einen E-Bike-Motor inklusive Akku handelt.

Wie steuert man den Zehus-Antrieb?

Keine Bedieneinheit am Lenker, keine Batterie im Unterrohr – die Motorstufe wird via Smartphone-App eingestellt. Wer ein E-Bike mit Zehus-Antrieb fahren möchte, braucht fast zwingend eine Smartphone-Halterung am Lenker. In der App lässt sich nicht nur der Grad der Motorunterstützung festlegen, auch die Rekuperation bzw. Energierückgewinnung kann dort reguliert werden. Während der Fahrt lassen sich auf dem Smartphone-Display unter anderem Geschwindigkeit und Akkustand ablesen. Bei einem neuen Pedelec muss das Smartphone einmalig mit dem System gekoppelt werden.

Wie funktioniert Rekuperation beim E-Bike?

Ähnlich wie bei einem E-Auto kann auch der Pedelec-Antrieb von Zehus Bremsenergie in den Akku speisen. Der Widerstand im Leerlauf ist dementsprechend etwas höher. Geübte Fahrer können auf diese Weise zum Beispiel auf eine rote Ampel zurollen und nebenbei den Akku aufladen. Übrigens: Wer doch mal den Akku an der Steckdose aufladen muss, findet den Stecker in der Radachse.

Für wen ist ein Zehus-Antrieb am E-Bike geeignet?

Der Zehus-Antrieb ist eine interessante Alternative zu den massiven Mittelmotoren der etablierten Hersteller und ist für alle geeignet, die nur leichte Elektro-Unterstützung beim Fahren benötigen. Darüber hinaus ist das Zehus-System äußerste kompakt und geschlossen, weswegen es nicht nur bei reduzierten Citybikes, sondern auch bei Falt- und Kompakträdern zum Einsatz kommt.

Technische Daten Fixie Inc. New Backspin

Preis

1599 Euro

Rahmen/Gabel

Aluminium

Motor/Akku

Zehus, 2. Gen., 172 Wattstunden, 40 Newtonmeter

Bremsen

Tektro, mechanische Felgenbremsen

Lichtanlage

Lightskin, integriert

Reifen

Veetire Speedster, 35 Millimeter

Gewicht

13,7 Kilogramm

Shop

fahrrad.de

Fixie Inc Backspin

Lennart Klocke

von Lennart Klocke

Zwei schmale Reifen, ein tiefer Lenker und eine freie Landstraße: Mehr braucht Lennart Klocke nicht zum Glücklichsein. Als BIKE BILD-Autor testet der Rennrad-Fan am liebsten neues Equipment und Fahrrad-Gadgets.