Ein Pedelec auf der Höhe der Zeit

Riese & Müller Charger 3 im Test

Von allem nur das beste, inklusive stufenlosem Riemenantrieb: Das Riese & Müller Charger 3 fährt sich auf allen Wegen klasse, ohne dabei an Komfort einbüßen zu müssen.

Datum:

Kein Spezialist, sondern Allrounder: Das Charger 3 kommt auf Parkwegen, in der Stadt und im Wald gleichermaßen gut klar – ohne in einem Bereich zu brillieren.

Fazit: Das müssen Sie wissen

So muss ein E-Bike von heute sein: leistungsstark, vielseitig und digital vernetzt. Klar, dass sich dieses Konzept auch preislich längst aus der klassischen Fahrradsphäre entfernt hat.

Pro

  • für Stadt und Gelände geeignet
  • komfortabel
  • antriebsstark

Kontra

  • breiter Lenker
Der deutsche Pedelec-Hersteller Riese & Müller gehört zu den Vorantreibern einer neuen Fahrradklasse: vor dem Gesetz ein Fahrrad, das bis 25 km/h Tretunterstützung liefert, mit allen Rechten und Pflichten. In der Fahrpraxis ist das Charger 3 indes ein Fahrzeug, das längst über den klassischen Drahtesel hinausgewachsen ist.
Die Bezeichnung Fahrzeug ist wohl am treffendsten für Pedelecs wie dieses: Die kantige Rahmenform strahlt Stabilität aus, im mattschwarzen Unterrohr haben Akkuzellen mit insgesamt 500 Wattstunden Platz. Der Performance-Motor von Bosch beschleunigt das Bike zuverlässig, diese Kraft wird von hydraulischen Scheibenbremsen mit vier Bremskolben zur rechten Zeit gebändigt.

Galerie: Detailbilder vom Riese & Müller Charger 3

Kleine Details machen den Unterschied zu dem, was man landläufig unter einem Fahrrad versteht. Der Frontscheinwerfer leuchtet kräftig und sorgt für eine angemessene Präsenz des Charger 3 im Straßenverkehr. Während an den meisten Trekkingrädern die Brems- und Schaltzüge entlang des Rahmens verlaufen, verschwinden sie bei diesem Pedelec im flexibel einstellbaren Vorbau. Integration ist das Stichwort, alle Leitungen, ob mechanisch oder elektronisch, sind im Rahmen verlegt und sorgen so für einen aufgeräumten Look.

Ergon-Lenkergriffe machen das Steuern besonders angenehm.

Für Stadt und Gelände

Neben den hervorragend zupackenden hydraulischen Scheibenbremsen verfügt das Charger 3 über eine Frontfedergabel, unser Testmodell wurde zudem mit der GX-Ausstattung fürs Gelände mit breiten Pedalen, ergonomischen Griffen und voluminösen Mountainbike-Reifen bestückt. Letztere werden von passenden SKS-Schutzblechen umfasst, am Hinterrad befindet sich zudem ein Gepäckträger für Fahrradtaschen.
Ist das Charger 3 nun für Pendler im Straßenverkehr oder Tourenfahrer im Gelände geeignet? Grundsätzlich deckt Riese & Müller beide Bereiche ab. Mit der GX-Ausstattung ist man auf unbefestigten Wegen besser unterwegs, als Pendler sollte man sich für eine Ausführung mit Straßenreifen entscheiden.
Breiter Lenker
Als unpraktisch könnte sich im engen Stadtverkehr der außerordentlich breite Lenker erweisen, in schwierigem Gelände jedoch vermittelt er zusätzliche Kontrolle. Die ergonomischen Griffe möchten wir sowohl beim Pendeln als auch im Gelände nicht mehr missen. Zwar ist das Charger 3 nicht voll gefedert, aber ein Dämpfungselement in der Sattelstütze erhöht den Sitzkomfort recht deutlich.

Technische Daten: Riese & Müller Charger 3

  • Preis: 5.098 Euro
  • Rahmen: Aluminium
  • Motor: Bosch Performance Line CX
  • Akku: Bosch, 500 Wattstunden
  • Schaltung: Enviolo, stufenlos
  • Bremsen: Magura, hydraulische Scheibenbremsen
  • Reifen: Schwalbe Rock Razor, 60 Millimeter, 27,5 Zoll
  • Lichtanlage: Supernova
  • Gewicht: 27 Kilogramm
  • Website: www.r-m.de

Stufenlose Schaltung

Ein weiteres Indiz dafür, dass das Charger 3 sich von seinen unmotorisierten Fahrradvorfahren entfernt, ist der Riemenantrieb mit der stufenlosen Gangschaltung von Enviolo. Konsequenterweise muss die Motorpower nicht mehr von einer herkömmlichen Fahrradkette übertragen werden, sondern von einem verschleißärmeren Kunststoffriemen.
Auch das digitale Zeitalter geht am Pedelec nicht vorbei: Im Rahmen befindet sich der RX Chip, welcher das Auffinden des Fahrzeugs im Falle eines Diebstahls via GPS ermöglicht. Dafür muss man ein Servicepaket von Riese & Müller kaufen.
Fazit: So muss ein E-Bike von heute sein: leistungsstark, vielseitig und digital vernetzt. Klar, dass sich dieses Konzept auch preislich längst aus der klassischen Fahrradsphäre entfernt hat.
Hier geht es zum Video-Test: www.bike-bild.de/charger3

Galerie: Detailbilder vom Riese & Müller Charger 3