Wenn das Nützliche Spaß macht

E-Cargobike Tern GSD S00 im Test

Ein Lastenrad mit Spaßfaktor: Das Tern GSD S00 fährt sich mit Bosch-Cargo-Line-Motor und Enviolo-Nabenschaltung überaus komfortabel. Durch ein zulässiges Gesamtgewicht von 200 Kilogramm lässt sich das Cargobike vielseitig einsetzen.

Datum:

„Ich sitz vorn!“ „Nein, ich sitz vorn!“ Wenn die Anfangsfrage geklärt ist, dann haben Kids und Eltern großen Spaß mit dem GSD.

Fazit: Das müssen Sie wissen

Das GSD ist ein unglaublich nützliches Spaßgerät. Es gibt so viel Zubehör, dass es für jeden Einsatz perfektioniert werden kann. Fast ist es, als tauche man mit dem GSD in eine kleine Wunderwelt ein – die es aber natürlich nicht umsonst gibt.

Pro

  • Einsatzbereiche
  • viel Zubehör
  • one size fits all
  • platzsparend parken

Kontra

  • kostenintensiv
Das GSD war schon bei seinem Marktein- bzw. -auftritt ein Trendsetter. Ein E-Bike, das man mit zwei Handgriffen so klappen konnte, dass es aufrecht in einen Kombi passt, oder welches man auf seinem starken Gepäckträger hochkant und somit extrem platzsparend in die Garage stellen konnte, das war neu – zumal das GSD schon immer die Möglichkeit mitbrachte, ein ähnliches Volumen zu transportieren, wie es sonst nur ausgewachsene Cargobikes schaffen.
Nach gut drei Jahren, tausenden Testkilometern und Rückmeldungen von Kunden hat das Tern-Team das GSD nun noch einmal verbessert – nicht nur in Sachen Transportfähigkeit, sondern auch den Spaßfaktor betreffend. Wer mit zwei Kindern hinter sich locker durch die Stadt cruist, wird sich vor staunenden Blicken und freundlichem Lächeln nicht retten können – ein Genuss auch für die Kids.

Technische Daten

Preis

5.743 Euro (Testbike)

Rahmen

Aluminium

Gabel

Suntour, 70 Millimeter

Motor/Akku

Bosch Cargo Line, 500 Wattstunden

Schaltung

Enviolo, stufenlos

Bremsen

Magura MT-5, hydraulische Scheibenbremsen

Laufradgröße

20 Zoll

Größen

Fahrergrößen von 150 bis 195 Zentimetern

Gewicht

35 Kilogramm

Zulässiges Gesamtgewicht

200 Kilogramm

Website

www.ternbicycles.com

Stufenlose Enviolo-Schaltung

Tatsächlich kann auch ein Erwachsener bequem auf dem Sozius Platz nehmen – 200 Kilogramm Gesamtgewicht und das passende Zubehör machen es möglich.
Im Zentrum des Bikes arbeitet der Bosch-Cargo-Line-Motor. Stark. Seine Kraft übermittelt er mittels Gates-Riemen an die Hinterradnabe, in der wiederum die stufenlose Enviolo-Schaltung ihren Dienst verrichtet. Kleiner Leckerbissen für Nerds: Wer tief in die Tasche greift, kann das GSD auch mit Rohloff-Schaltung bekommen.
Fazit: Das GSD ist ein unglaublich nützliches Spaßgerät. Es gibt so viel Zubehör, dass es für jeden Einsatz perfektioniert werden kann. Fast ist es, als tauche man mit dem GSD in eine kleine Wunderwelt ein – die es aber natürlich nicht umsonst gibt.

Am Cockpit findet sich ein verstellbarer Vorbau und ein Hebel zur Ständerfreigabe.