Der Schmalspur-Reifen

E-Bike-Reifen: Kenda Kwick Journey im Test

Der Kenda Kwick Journey is für einen beachtlich niedrigen Preis erhältlich, wobei jedoch auch einige Abstriche bei der Pannensicherheit in Kauf genommen werden müssen. Der Pedelec-Reifen ist knapp 4 Millimeter schmaler als angegeben.

Datum:

Der Kwick Journey hat ein klassisches Tourenprofil.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der Kwick Journey ist für preisbewusste Radfahrer durchaus interessant. Wir würden uns eine bessere Maßtreue wünschen. Ein guter Kompromiss aus Preis, Pannenschutz und Gewicht.

Pro

  • Klasse Schutz gegen Einstiche in der Seitenwand
  • Niedriger Preis
  • Niedriges Gewicht

Kontra

  • Insgesamt nur mittelmäßiger Schutz gegen Einstiche
  • Etwas zu schmal

Kenda Kwick Journey

Der Kwick Journey von Kenda fällt deutlich schmaler aus als angegeben, 36 Millimeter haben wir gemessen.
Die beste Schutz-Performance zeigt der Tourenreifen an der Seitenwand. Dort allerdings treten im Alltag die wenigsten Einstiche auf, die Lauffläche des Kwick Journey schneidet im Gesamtvergleich mit den Mitbewerbern nicht so stark ab, hier liegt Verbesserungspotenzial.

Wertung

Sicherheit Klinge

★★★☆☆

Sicherheit Stich

★★½☆☆

Sicherheit Seitenwand

★★★★★

Punkte

10,5

Note

gut

Technische Daten

Preis

29,90 Euro

Breite laut Hersteller

40 Millimeter

Breite gemessen

36,1 Millimeter

Gewicht

809 Gramm

max. Druck

3,8 Bar

Website

www.kendatire.com

Kenda Kwick Journey