Stylebombe fürs Gelände

Gravelbike NS Bikes Rag+1 im Test

Das NS Bikes Rag+1 punktet mit einem beeindruckenden Fahrverhalten. Vor allem Freunde von Offroad-Touren und alle, die nach einer schlichten Optik suchen, sollten ein Blick auf das Gravelbike des polnischen Herstellers werfen.

Datum:

Die schlichte Optik spricht Gravel-Fans an.

Das Rag+1 ist zwar schlicht gehalten, trägt aber dennoch einen mächtigen Coolness-Faktor vor sich her. Kleine Details, Schriftzüge und Logos machen den Style von NS Bikes aus, einer Mountainbike-Marke aus Polen. Die Bezeichnung Rag steht für Road and Gravel (Straße und Schotter), das Bike ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich (Rag+1, Rag+2).
Interessant ist bei NS Bikes, dass das Gravelbike von Mountainbike-Entwicklern gedacht wurde und nicht, wie bei den Mitbewerbern, von Straßenrädern abgewandelt wurde. Das Ergebnis dieser Arbeit kann sich sehen lassen. Unser Rag+1 ist recht zügig auf der Straße unterwegs, und im Gelände fängt es richtig an, Spaß zu machen.

Hoher Fahrspaß

Die Mittelklasse-Schaltgruppe SRAM Apex mit Einfachantrieb verrichtet ihren Dienst tadellos, wenngleich es leichtere Alternativen gibt. Richtig gut gewählt sind auch die Reifen, WTB Nano, welche eine glatte Lauffläche für Asphalt und griffige Stollen am Rand für Trails bieten. Auch die Geometrie und das Lenkverhalten überzeugen, insbesondere im Gelände.
Kurzum: Das Rag+1 fährt sich hervorragend, tendenziell im Gelände noch etwas besser als in der Stadt. Kleine Wermutstropfen sind die außen verlegten Schaltzüge. Hier sammelt sich schnell Dreck, und die Zughüllen stören die ansonsten schlicht coole Optik.
Fazit: Das Rag+1 von NS Bikes ist eine interessante Alternative zu den Gravellern der großen Hersteller.

Wertung: NS Bikes Rag+1

Ausstattung

★★★☆☆

Reifenfreiheit

★★★★☆

Berggänge

★★★★☆

Gewicht

★★★½☆

Vielseitigkeit

★★★★☆

Fahrspaß

★★★★½

Design

★★★★☆

Summe (Sterne)

27

Mittelwert

3,86

Note

gut

(35–28,5 = sehr gut, 28–21,5 = gut, 21–14,5 = befriedigend, 14–8,5 = ausreichend, 8–0 = mangelhaft)

Technische Daten

Gewicht

9,6 Kilogramm

Rahmen/Gabel

Aluminium/Carbon

Schaltung

SRAM Apex, 1x11

Kurbel

SRAM Apex, 42 Zähne

Zahnkranzpaket

Sun Race, 11–42 Zähne

Lenker

Octane One (Flare)

Laufräder

NS Bikes

Bereifung

WTB Nano, 40 Millimeter (tubeless)

Max. Reifenbreite

40 Millimeter

Bremsen

SRAM Apex, hydraulische Scheibenbremsen, 160 Millimeter

Preis

1.899 Euro

Website

www.nsbikes.com