Funktionskleidung im Freizeitlook

Radhose für Büro und Alltag: Katusha Commuter Pant

Die Katusha Commuter Pant macht im Büro eine gute Figur und bringt einige clevere Features für Fahrradfahrer mit. Wir haben im Alltag getestet.

Datum:
Katusha_Commuter_Pant

Die Katusha Commuter Pant Men ist nur in schwarz erhältlich.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Hat das Potenzial zu einem Lieblingsstück im Kleiderschrank. Funktion und Look sind top. Schwierig leider, die richtige Größe zu finden, die Passform kommt zudem nicht für jeden infrage.

Pro

  • toller Look
  • funktional und robust
  • mit Reflektoren
  • kleine Wertsachen-Tasche

Kontra

  • wenig Größenauswahl
  • enge Passform

Katusha Commuter Pant Men

Unter modischen Aspekten fahren Radpendler oft in der Kategorie „Hauptsache funktional“: neongelbe Warnjacken und enge Radlerhosen prägen das Bild. Hartgesottene schreckt das nicht ab, doch wer stilbewusst unterwegs sein möchte, wurde in der Rubrik Fahrradkleidung lange nicht fündig. Das hat sich zum Glück geändert: Ein paar Modemacher haben Alltagskleidung entwickelt, die man gleichermaßen zum Radfahren und im Büro anziehen kann. Die hier vorgestellte Stoffhose von Katusha Cycling ist ein Paradebeispiel für solch ein gelungenes Kleidungsstück.

Katusha Commuter Pants: Modisch und funktional

Über diese Eigenschaften sollten modische Radhosen verfügen:
  • elastischer Stoff: Bei der Tretbewegung darf die Hose nicht so sehr einengen, wie herkömmliche Jeans oder Stoffhosen. Mit Elastan an den richtigen Stellen, pedaliert man mit dieser Hose fast so gut wie mit einer Sporthose
  • robustes Material: Vielfahrer kennen das Problem, Hosen scheuern oft dort auf, wo sie mit dem Sattel in Berührung sind, zwischen den Beinen. Das Material bei Pendler-Radhosen sollte also robust sein und auch Schmutz und Regen gut standhalten
  • fahrradfreundlicher Schnitt: Radfahrer sitzen leicht gebeugt, deswegen ist die Hose an der Rückseite länger geschnitten. Das fällt im Vergleich zu normalen Hosen positiv auf, am Rücken zieht es nicht kalt rein und das Unterhemd rutscht nicht raus
  • Sicherheitsfeatures: eine schwarze oder dunkelblaue Radhose trägt in der dunklen Jahreszeit nicht zu mehr Sichtbarkeit bei – außer, sie verfügt über Reflektoren. Die Commuter Pants von Katusha hat eine kleine reflektierende Gürtelschlaufe und Reflektorstreifen im Beinumschlag über den Füßen. Das scheint zunächst nicht viel zu sein, die Reflektoren machen sich jedoch deutlich bemerkbar, sobald sie angestrahlt werden
Katusha Commuter Pant Details

Kleine Reflektoren erhöhen die passive Sichtbarkeit bei Dunkelheit.

Überdies verfügt die Hose von Katusha über eine kleine Reißverschlusstasche über dem Gesäß, groß genug für den Schlüsselbund, die Ausweisdokumente oder etwas Kleingeld. Besonders Radsportler sollten den Gepäcktransport am Rücken zu schätzen wissen. Die Marke Katusha kommt aus dem Radsportbereich, dementsprechend fällt auch die Passform aus. Wenngleich im Shop von Paul&Prediger eine normale Weite angegeben ist, die Katusha Commuter Pant ist definitiv Slim Fit. Außerdem sind die Größen nur in XS bis XXL angegeben, die bei Jeans üblichen Angaben, Weite und Länge, vermisst man hier.
  • Material: 97 % Baumwolle, 3 % Elastan
  • Preis: 110 Euro
Noch mehr coole Fahrradmode für stilbewusste Radlerinnen und Radler stellen wir Ihnen in der nächsten BIKE BILD vor. Ab dem 24. April am Kiosk und online erhältlich.

Katusha Commuter Pant Men

Lennart Klocke

von Lennart Klocke

Zwei schmale Reifen, ein tiefer Lenker und eine freie Landstraße: Mehr braucht Lennart Klocke nicht zum Glücklichsein. Als BIKE BILD-Autor testet der Rennrad-Fan am liebsten neues Equipment und Fahrrad-Gadgets.