Funktionell und ergonomisch

SKS-Fußpumpe Airstep im Test

Mit der Airstep-Fußpumpe hat SKS Germany eine Pumpe gelauncht, die für den Heimbetrieb sehr leicht und ergonomisch zu bedienen ist. Wir haben uns das Gerät genau angesehen.

Datum:

Die Airstep-Fußpumpe von SKS ist ein praktisches Gerät für den heimischen Fahrradkeller.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Die Airstep-Fußpumpe von SKS ist leicht und ergonomisch zu bedienen.

Pro

  • Ergonomisch
  • Wenig Kraftaufwand
  • Gut zu verstauen
  • Gut verarbeitet
  • Preis-Leistung in Ordnung

Kontra

  • Im Betrieb etwas kippelig

SKS Airstep

Für alle diejenigen, die das Aufpumpen der Fahrradreifen mit einer Stand- oder gar Stabpumpe zu mühselig finden, hat die Sauerländer Firma SKS mit der neuen Airstep-Fußpumpe die Lösung parat. Der robuste Metall-Trittbügel, das große, gut ablesbare Manometer, der leicht in seiner Halterung zu verstauende Spiralschlauch und der gewohnt gut zu handhabende Multi-Valve-Kopf lassen Radfahrer das sonst übliche Schnaufen und Ächzen beim Pumpen schnell vergessen.

Der Spiralschlauch lässt sich aus der guten Halterung leicht zum Ventil ziehen.

Gute Alternative für Zuhause

Wer sich zuhause im Keller stets über umkippende Standpumpen ärgert, der wird sich über die Airstep freuen. Zusammengeklappt und mit einem Schieberiegel gesichert, steht die Pumpe sicher am Boden, oder verschwindet mit dem Packmaß, das einem halben Schuhkarton entspricht, im Schrank. Eine weitere Alternative des Verstauens entsteht durch die kleine aber effektive Wandhalterung – immer im Blick, schnell im Griff.

Mit dem orangen Riegel lässt sich der Metall-Trittbügel in der Kunststoff-Basis arretieren.

Ergonomie braucht Geduld

Beim eigentlich Pumpvorgang könnte die Airstep eine noch stabilere oder schwerere Basis haben, kibbelt die Pumpe doch zur Seite, wenn der Radler nicht sauber von oben nach unten tritt. Aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Auch bekommt man einen Reifen mit einer der berühmten Kompressorpumpen des gleichen Herstellers sicher etwas schneller befüllt. Aber dafür benötigt die Airstep wesentlich weniger Kraft- und Körpereinsatz – letztlich das Kaufargument für die 59,99 Euro teure Pumpe. Denn sitzt der Pumpenkopf erst einmal auf dem Ventil, ist das Befüllen des Reifens tatsächlich kinderleicht.
Zur Website des Herstellers: www.sks-germany.com

SKS Airstep