Anleitung zum Selbermachen

Lenkerband richtig wickeln am Rennrad und Gravelbike

Rennrad- oder Gravelbike-Fahrer müssen ab und an das Lenkerband an ihren Bikes wechseln – sei es, weil es Löcher von Stürzen hat, weil es total verdreckt ist oder vielleicht auch nur, weil einem die Farbe oder die Griffigkeit nicht mehr zusagt. Obwohl wir professionelle Werkstätten lieben, möchten wir hier eine Anleitung zum Selbermachen geben. Denn selbst zu wickeln macht einfach Spaß.

Datum:

So – vielleicht abgesehen von der Farbe – sollte ein Renn- oder Gravelbike-Lenker nach einer neuen Wicklung aussehen.

Jeder Jeck ist anders, sagen die Kölner, was nichts anderes bedeutet, als dass wir alle unsere eigenen Vorlieben haben. Das ist bei Fahrradtypen, Rahmenformen, ihren Farben und auch bei der Ausstattung des eigenen Fahrrades der Fall. Und so verhält es sich auch mit der Oberflächenstruktur und der Farbe des Lenkerbandes am Dropbar, dem Rennlenker, der natürlich in Zeiten des Gravel-Booms auch gerne mal ein Flare-Lenker sein kann, Flare heißt, dass der Drop enger gebogen ist und das Lenkerende steht etwas nach außen und kommt im besten Fall dem Fahrer auch noch ein wenig entgegen.
Der eine Fahrer jedenfalls mag gern Lenkerband mit Stoff-Haptik, der andere mag lieber griffiges und gepolstertes Band, wieder andere stehen traditionell auf Leder. Egal welches Band Sie wählen, ab und an muss ein neues Lenkerband ans geformte Alu- oder Carbonrohr.
Wie der Lenkerbandwechsel bzw. das Wickeln des Lenkerbands richtig geht, zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie Schritt für Schritt. Keine Angst, wenn Sie sich verwickeln, dann geht es einfach wieder ein paar Zentimeter zurück und wieder voran. Es gibt also nur ein oder zwei Momente, wo Sie wirklich einen Fehler machen können, und zwar immer dann, wenn die Schere ins Spiel kommt. Aber das ist pro Lenkerseite nur zweimal relevant. Also los geht's – und zwar so:

Galerie: So wickeln Sie das Lenkerband neu

(Herzlichen Dank für die Unterstützung Fahrrad Pagels, Hamburg)
.