Langstreckler zum Tiefpreis

Trekkingrad KTM Life Tour im Test

Beim KTM Life Tour bekommt man erstklassige Komponenten, etwa eine komplette Shimano-Deore-XT-Ausstattung. Aufgrund der aufrechten Sitzposition richtet sich das Trekkingbike vor allem an gemütlichere Radfahrer.

Datum:

Für 1.599 Euro spendiert KTM eine volle Deore-XT-Gruppe – nicht schlecht!

Beim Blick auf den Preis muss man kurz die Augen reiben. Für 1599 Euro spendiert KTM dem Life-Tour-Trekkingrad eine kostspielige Federgabel, eine dämpfende Federsattelstütze, eine komplette Shimano-XT-Gruppe, dicke Scheibenbremsen und eine hochwertige Lichtanlage von Busch & Müller.
KTM hat an alles gedacht, was sich Trekkingfahrer im Reisefieber wünschen. Wer im Internet schaut, kann das Rad nochmals einiges günstiger bekommen.

Technische Daten

Gewicht (ohne Pedale)

15,7 Kilogramm

Rahmen

Aluminium

Federgabel

Suntour NCX-E air LO, 63 Millimeter

Zulässiges Gesamtgewicht

133 Kilogramm

Schaltung

Shimano Deore XT (komplett), 10-fach, 30 Gänge

Übersetzung

Kurbel: 48–36–26

Ritzelpaket: 11–34

Bremsen (vorn/ hinten)

Hydraulische Scheibenbremsen von Shimano (180/160 Millimeter)

Bereifung

Schwalbe Marathon Racer, 40 Millimeter

Komplettpreis

1.599 Euro

Website

www.ktm-bikes.at

Kritikpunkte lassen sich kaum finden, allenfalls das hohe Gewicht, das etwas altbackene Design und dröge Fahrverhalten trüben den Fahrspaß minimal. Funktionell und unter Preis-Leistungs-Gesichtspunkten ist das KTM ein starkes Rad, gedacht zum entspannten, komfortablen Dahingleiten. Radler mit Sportlerblut in den Adern sollten sich eher bei Stevens, Diamant oder Orbea umgucken.
Fazit: Hochwertig ausgestatteter und ausdauernder Begleiter für Langstreckler. Die entspannte Sitzposition dürfte nicht leistungsorientierten Radlern entgegenkommen.

Wertung: KTM Life Tour

Gewicht

★★★☆☆

Design

★★★☆☆

Fahrspaß

★★★½☆

Zuladung

★★★½☆

Ausstattung

★★★★½

Berg-Gänge

★★★★★

Summe (Sterne)

22,5

Mittelwert

3,75

Note

gut

(30–24,5 = sehr gut, 24–18,5 = gut, 18–12,5 = befriedigend, 12–6,5 = ausreichend, 6–0 = mangelhaft)