Renn- und Event-Kalender

Bikepacking-Veranstaltungen in Europa – die große Übersicht

Bikepacking liegt stark im Trend. Aus diesem Grund steigt die Zahl der Bikepacking-Veranstaltungen jedes Jahr an. Wir verschaffen mit unserem Kalender einen Überblick.

Datum:

Das Transcontinental Race ist eines der größten und bekanntesten Bikepacking-Rennen Europas.

Bikepacking-Events sind Mehrtagestouren, bei denen die Teilnehmer komplett auf sich selbst gestellt sind. Unterstützung von außen ist verboten, außer sie steht allen Teilnehmern zur Verfügung. Oftmals wird draußen übernachtet. Das ist jedoch kein Muss. So setzen viele Teilnehmer auf Hotelübernachtungen.
Einige Events werden als Rennen, andere nur als Veranstaltung bezeichnet. Oftmals lassen sie sich jedoch nicht genau klassifizieren und ziehen somit Teilnehmer, die relativ gemütlich als auch welche, die im Rennmodus fahren, an. Ums Gewinnen geht es den meisten Teilnehmern jedoch nicht, sondern ums Abenteuer oder ums Ausloten der eigenen Grenzen.
Wir stellen Ihnen eine Liste mit Veranstaltungen vor, die wir laufend aktualisieren werden.

Kalender: Bikepacking-Events in Deutschland

Diese Veranstaltungen starten oder führen größtenteils durch Deutschland.
22. Juni 2019: Taunus Bikepacking (800 Kilometer, MTB oder Gravelbike, Startgebühren: 80 Euro)
  • Das Taunus Bikepacking führt die Teilnehmer durch das schöne Taunus-Mittelgebirge. Start und Ziel: Hofheim im Taunus. https://taunus-bikepacking.com
23. Juni 2019: Transost Challenge (3.000 Kilometer, Gravelbike, Startgebühren: 149 Euro)
7. Juli 2019: Bikepacking Trans Germany (1.652 Kilometer, Mountainbike, Startgebühren: keine)
  • Das Bikepacking Trans Germany führt die Teilnehmer von Basel bis auf die Insel Rügen. Hauptsächlich offroad. http://btg.voidpointer.de
21. Juli 2019: Bikepacking Franconia (760 Kilometer, Gravelbike/MTB, Startgebühren: 115 Euro)
  • Beim Bikepacking Franconia werden acht Checkpoints, die sich in Franken befinden, angefahren. Dazwischen kann die Route frei gewählt werden. Start und Ziel: Badesee Trebgast. http://www.bikepacking-franconia.de/
25. August 2019: Eifel Graveller (650 Kilometer, Gravelbike/MTB, Startgebühren: keine)
  • Der Eifel Graveller geht, wie der Name schon vermuten lässt, durch die Eifel – auf Wald- Schotter-, Feld- und asphaltierten Wegen. Start und Ziel: Klotten. https://eifel-graveller.de/
31. August 2019: Harzer Roller (400 Kilometer, Mountainbike, Startgebühren: keine)
8. September 2019: VOSGES2BLACKFOREST (1.000 Kilometer, Gravelbike/MTB, Deutschland/Frankreich, Startgebühren: keine)
  • Der V2B führt durch die Vogesen und den Schwarzwald. In der Strecke ist die
    Traverseé du Massif Vosgien enthalten. 20.000 Höhenmeter müssen bezwungen werden. Gute Gravel-Wege und ein paar kurze, technische MTB-Trails. Start und Ziel: Karlsruhe. https://v2b.bike/

Die erste Ausgabe des Candy B. Gravellers war ein voller Erfolg.

Weitere Veranstaltungen, bei denen das Datum fürs kommende Jahr noch nicht feststeht:
  • Transcimbrica (März, Redaktionsleiter Mathias Müller ist die Strecke abgefahren: Klick)
  • Hansegravel (April, Redaktionsleiter Mathias Müller war dabei: Klick)
  • Candy B. Graveller (April, Svenja Schrade und Mathias Müller waren 2018 dabei: Klick)
  • Main‐Franken‐Graveller (Mai)
  • Grenzsteintrophy (Juni)

Galerie: 25 Gründe, die für eine Bikepacking-Tour sprechen

Weitere Bikepacking-Events in Europa

Diese Veranstaltungen finden in Europa statt.
15. Juni 2019: Navad 1000 (1.000 Kilometer, MTB, Schweiz, Startgebühren: keine, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Navad 1000 ist eine Ausdauerprüfung für MTBler und Bergliebhaber. Auf 1.000 Kilometern Strecke quer durch die Schweiz müssen über 31.000 Höhenmeter bezwungen werden. Start: Romanshorn, Ziel Montreux. http://www.navad1000.ch
20. Juni 2019: Northcape-Tarifa (1.753 bis 7.370 Kilometer, Rennrad, vom Nordkapp nach Südspanien, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Northcape-Tarifa ist ein Bikepacking-Abenteuer quer durch Europa. Teilnehmer können zwischen unterschiedlichen Distanzen wählen. Start: Nordkapp (Norwegen), Ziel: Finland, Österreich, Frankreich oder Spanien. http://www.northcape-tarifa.com
22. Juni 2019: Veneto Trail (420 Kilometer, MTB, Norditalien, Startgebühren: 40 bis 50 Euro, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Der Veneto-Trail führt die Teilnehmer vor allem auf Sandpisten und Singletrails durch Norditalien und die Dolomiten. Start und Ziel: Cittadella, Italien. https://venetotrail.eu
22. Juni 2019: GBDURO (ca. 2.000 Kilometer, Gravelbike, Großbritannien, Startgebühren: 60 bis 100 Dollar, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Das GBDURO ist eine Bikepacking-Veranstaltung für Gravel-Biker. Die Route ist fest, an vier Checkpoints bleibt die Zeit stehen. Die Finisherparty findet am 2. Juli statt. Bis dahin sollten die Teilnehmer also angekommen sein. Start: Land's End, Ziel: John O'Groats. https://www.theracingcollective.com/gbduro.html
29. Juni 2019: Around Norway (3.250 Kilometer, Rennrad, Norwegen, Startgebühren: 240 Euro, Anmeldung bereits geschlossen)
29. Juni 2019: Trans Pyrenees Ultracycling Race (950 Kilometer, Rennrad, Spanien und Frankreich, Anmeldung bereits geschlossen)
30. Juni 2019: Trans Alba Race (1721 Kilometer, Rennrad, Schottland, Anmeldung bereits geschlossen)
5. Juli 2019: La Baroudeuse Unpaved Race (317 bis 1.150 Kilometer, MTB/ Gravelbike, Frankreich, Startgebühren: 90 bis 160 Euro)
6. Juli 2019: Hungary XXL (318 bis 2.025 Kilometer, Rennrad, Ungarn, Startgebühren: 50 Euro)
  • Hungary XXL ist ein großer Rundkurs durch Ungarn. Teilnehmer können zwischen drei Distanzen wählen. Start und Ziel: Veszprém. http://www.hungaryxxl.hu
6. Juli 2019: Wisla 1.200 (1.200 Kilometer, Gravelbike, Polen, Startgebühren: 52,50 bis 90 Euro)
  • Die Route der Wisla 1.200 führt von der Quelle der Weichsel den Fluss entlang bis zur Mündung an der Ostsee. Höhenmeter sind nur wenige zu erwarten. Weniger als die Hälfte der Strecke ist asphaltiert. Großes Teilnehmerfeld. https://wisla1200.pl
7. Juli 2019: Pan Celtic Race (1.349 bis 2.376 Kilometer, Rennrad, Schottland/Irland/Wales, Startgebühren: 380 Pfund)
  • Beim Pan Celtic Race fahren die Teilnehmer durch Schottland, Irland und Wales. Zwei Fährfahrten sind eingeplant. Start: Inverness (Schottland), Ziel: Llandudno (Wales). https://www.pancelticrace.com
10. Juli 2019: Trans Dolomitics Way (1.200 Kilometer, Rennrad, Italien/Österreich, Startgebühren: 189 bis 249 Euro)
  • Beim Trans Dolomites Way können die Teilnehmer zwischen einem Race- und Challenge-Mode wählen. Erster hat ein Zeitlimit von 110 Stunden, beim Letzteren soll die Strecke in 175 Stunden bewältigt werden. Auf der Route befinden sich zahlreiche imposante Pässe, inklusive dem Stelvio. Start und Ziel: Tesero (Italien). http://www.dolomitics.it/tdw
20. Juli 2019: Three Peaks Bike Race (2.000 Kilometer, Rennrad, Österreich/Frankreich/Andorra/Spanien, Startgebühren: 150 bis 180 Euro)
21. Juli 2019: A-Cross the 5 (1.200 Kilometer, Mountainbike, Belgien/Frankreich/Luxemburg/Deutschland/Niederlande, Startgebühren: 100 bis 125 Euro)
  • Beim A-Cross the 5 fahren die Teilnehmer über eine technisch anspruchsvolle Strecke durch fünf Länder. Start und Ziel: Zandvliet (Belgien). www.act5.be
26. Juli 2019: The Transcontinental Race (ca. 3.800 Kilometer, Rennrad oder Gravelbike, Startgebühren: 300 Pfund, Anmeldung/Bewerbung bereits geschlossen)
  • Beim Transcontinental Race gibt es einen Startort, einen Zielort sowie vier Checkpoints, die angefahren werden müssen. Teilnehmer planen die Strecke zwischen den Checkpoints selbst. Nach 16 Tagen findet die Finisherparty statt. https://www.transcontinental.cc
  • Bike-Bild-Redakteurin Svenja Schrade war 2018 dabei: Klick

Das Transcontinental Race startet abends.

27. Juli 2019: Northcape 4.000 (4.300 Kilometer, Rennrad, Startgebühren: 449 Euro, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Beim Northcape 4.000 fahren die Teilnehmer von Turin bis ans Nordkapp. Die komplett asphaltierte Strecke ist gesetzt und ändert sich jedes Jahr. https://www.northcape4000.com
11. August 2019: French Divide (2.200 Kilometer, Mountainbike, Frankreich, Startgebühren: 290 Euro)
  • Die French Divide ist eine Offroad-Bikepacking-Veranstaltung, die durch Frankreich führt. Start ist in Bray-Dunes nahe Belgien, Ziel in Mendionde nahe Spanien. http://www.frenchdivide.com
15. August 2019: Carpatia Divide (600 Kilometer, Mountainbike, Polen/Slowakei, Startgebühren: 106 Euro)
  • Die Carpatia Divide führt durch die polnischen und ein wenig durch durch slowakischen Karpaten. Teilnehmer erwartet ein anspruchsvolles, bergiges Terrain. https://carpatiadivide.pl
17. August 2019: 5 Peaks 500 (578 Kilometer, Gravelbike, Ungarn, Startgebühren: 75 Euro)
18. August 2019: La Baroudeuse on the Road (400 bis 2.700 Kilometer, Rennrad, Slowenien/Österreich/Italien/Schweiz/Frankreich, Startgebühren: 110 bis 190 Euro)
31. August 2019: Lazio Trail (450 bis 850 Kilometer, Mountainbike, Italien, Startgebühren: 40 bis 50 Euro)
  • Der Lazio Trail führt durch den Nordwesten Italiens. Teilnehmer können zwischen drei Distanzen wählen. 90 Prozent offroad. Start: Rom, Ziel: Tuscia Tirrenica Camping Village. http://www.laziotrail.it/
1. September 2019: Transibérica Ultracycling Race (3.500 Kilometer, Rennrad, Spanien, Startgebühren: 240 Euro)
  • Das Trasibérica Ultracycling Race führt einmal rund um die iberische Halbinsel. Acht Checkpoints müssen angefahren werden, dazwischen kann die Route frei gewählt werden. Start und Ziel: Bilbao. https://www.transiberica.cc/transiberica-2019/
9. September 2019: Torino-Nice Rally (700 Kilometer, Mountainbike/Gravelbike, Italien/Frankreich, Startgebühren: keine, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Die Torina-Nice Rally ist eine Bikepacking-Veranstaltung, die über imposante Asphalt- und Gravel-Pässe führt. Start: Turin, Ziel: Nizza. https://torino-nice.weebly.com/
9. September 2019: Italy Coast To Coast (600 Kilometer, Gravelbike/Mountainbike, Italien, Startgebühren: 50)
  • Bei der Italy Coast to Coast müssen 12.000 Höhenmeter bezwungen werden. Die Strecke führt über Trails, Gravel und asphaltierte Straßen. Start: Orbetello, Ziel: Vasto. http://italycoastocoast.it
22. September 2019: Bohemia Divide (700 Kilometer, Gravelbike/Mountainbike, Tschechien, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Bei der Bohemia Divide fahren die Teilnehmer von Süd-Tschechien in den Norden des Landes – hauptsächlich auf Gravel-Wegen. Start: Vyšší Brod, Ziel: Krásná Lípa. https://bohemiadivide.wixsite.com
4. Oktober 2019: Trans Pyrenees (1.500 Kilometer, Rennrad, Frankreich/Spanien, Anmeldung bereits geschlossen)
  • Das Trans Pyrenees Race führt über zahlreiche Pässe der Pyrenäen. Viele Streckenabschnitte zwischen den Checkpoints können frei gewählt werden. Start und Ziel: Biarritz. https://transpyrenees.cc
11. Oktober 2019: Marche Trail (380 Kilometer, Gravelbike/Mountainbike, Italien, Startgebühren: 45 Euro)
  • Der Marche Trail führt durch die italienische Region Marken. 8.600 Höhenmeter müssen bezwungen werden. Start: Marcelli di Numana. http://www.marchetrail.it
7. November 2019: Two Volcano Sprint (800 Kilometer, Rennrad, Italien, Anmeldung öffnet im Juli)
  • Das Two Volcano Sprint Race führt vom Vesuv zum Etna. 14000 Höhenmeter sind zu bewältigen. Offizielles Zeitlimit: 80 Stunden. Die Einnahmen des Non-Profit-Rennens gehen an ökologische Nachhaltigkeitsprojekte in Italien. https://www.twovolcanosprint.com/
Weitere Veranstaltungen, bei denen das Datum fürs nächste Jahr noch nicht feststeht:
  • Veneto Gravel (April)
  • Iberica Traversa (April)
  • Catalonia Trail (April)
  • Dales Diveide (April)
  • Italy Divide (April)
  • Bikingman Corsica (April/Mai)
  • Race Around The Netherlands (April/Mai)
  • A-Cross the 3 (April/Mai)
  • Carso Trail (Mai)
  • Race through Poland (Mai)
  • Hydra Epic (Mai)
  • All Points North (Mai)
  • Highland Trail 550 (Mai)
  • Normandicat (Mai, Juni)
  • Tuscany Trail (Mai, Juni)
  • The Transatlantic Way (Juni)
  • Romagna Bike Trail (Juni)
  • HARD CRO (Juni)
  • Portugal Divide (Juni)
Wir haben Veranstaltungen vergessen? Schreiben Sie uns: redaktion@bike-bild.de

Galerie: 25 Gründe, die für eine Bikepacking-Tour sprechen

Svenja Schrade

von Svenja Schrade

BIKE-BILD-Redakteurin Svenja Schrade ist begeisterte Radfahrerin und Bikepackerin – meistens unterwegs auf dem Gravelbike. Fühlt sich aber auf fast allen Zweirädern wohl.