Neuer Weltrekord

140 Kilometer freihändig gefahren

Kurioser Rekordversuch eines Österreichers: Enzo Komatz ist 140 Kilometer freihändig geradelt. Jetzt hofft er auf einen Eintrag ins Guiness-Buch der Weltrekorde.

Datum:
Lenker

Über 140 Kilometer durfte Enzo Komatz seinen Lenker nur anschauen (Symbolbild: www.pd-f.de | David Koßmann)

Der Österreicher Enzo Komatz ist auf einer 400-Meter-Tartanbahn 140 Kilometer geradelt – und das freihändig. Dafür fuhr der 17-Jährige 350 Runden bei winterlichen Temperaturen auf dem leicht vereisten Oval. Seine Zeit: 5:40 Stunden. Damit die Fahrt offiziell als Weltrekord anerkannt wird, hat das Team von Komatz alle Aufzeichnungen und Beweise an die Herausgeber des Guiness-Buch der Weltrekorde weitergegeben.