Funktionskleidung aus Naturfaser

Ratgeber: Merinoshirts für Fahrradfahrer

Merinowolle bietet bei Sport- und Freizeitbekleidung entscheidende Vorteile gegenüber modernen Kunstfasern. Wir haben drei Shirts für verschiedene Radfahrtypen getestet.

Datum:
Merinoshirts für Radfahrer

Merinobekleidung erleichtert Radfahrern das Pendeln und Sporttreiben zu jeder Jahreszeit.

Bei vielen Outdoorsportarten, ob Radfahren, Wandern oder Wintersport, liegt Funktionskleidung aus Merinowolle im Trend. Die weichen Fasern eignen sich besonders gut zur Anwendung als erste Schicht am Körper (Baselayer). Ebenso ist das Material atmungsaktiver als herkömmliche Wolle, weswegen es auch bei Sommer-T-Shirts oder bei Radtrikots zum Einsatz kommt. Der unbestreitbar größte Vorteil gegenüber anderen Materialen liegt jedoch darin, dass Merinowolle auch nach mehrmaligem Tragen nicht zu stinken beginnt. Besonders bei mehrtägigen Touren für Bikepacker oder Radtouristen ein enormes Plus, schließlich muss man so weniger Bekleidung mitnehmen.
Diese Qualität hat ihren Preis: T-Shirts oder Trikots aus Merinowolle kosten oft das doppelte im Vergleich zu herkömmlicher Baumwolle oder Kunstfasern. Die Rechnung geht dennoch besonders bei Viel-Nutzern pro Merino aus: Wer zum Beispiel fünf Mal in der Woche mit einem Merino-Shirt zur Arbeit radelt, spart sich nicht nur die Wäsche von fünf Baumwoll- oder Kunstfasershirts. Dadurch, dass Merino-Kleidung weniger gewaschen wird, ist auch die Belastung des Materials geringer. Heißt: Merinobekleidung ist langlebiger.
Hier stellen wir Ihnen drei Merino-Oberteile für Radfahrer vor: ein Baselayer für den Winter, ein T-Shirt für Sommertouren und ein Rennradtrikot für Herbst und Winter.

Da das Bergans-Shirt meist unter anderen Schichten getragen wird, ist das Design zweitrangig.

Winter: Langarm-Unterhemd Fjellrapp von Bergans

Dieses Langarm-Merinoshirt für 80 Euro punktet mit bester Wärmeisolation. Selbst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt reichen dieser Baselayer und eine gute Radjacke mit Windblocker. Dass das Fjellrapp-Shirt sehr warm hält, heißt im Umkehrschluss auch, dass dem Fahrer bei Temperaturen über 10 Grad schnell zu warm werden kann. Tipp: Wenn Ihnen beim Losfahren im Winter leicht zu kalt ist, sind Sie perfekt angezogen. Denn nach ein paar Minuten wird Ihnen warm und Sie schwitzen danach nicht so sehr. Zu viel Schweiß kann bei diesem Shirt nämlich zum Problem werden, in puncto Feuchtigkeitstransport ist Merino reiner Funktionsfaser etwas unterlegen. Die Erfahrung zeigt, bei längeren Touren im Winter wird auch das beste Shirt irgendwann feucht und kühlt somit aus. Deswegen noch ein Tipp: Nehmen Sie auf längeren Touren ein zweites Baselayer-Shirt mit und wechseln Sie beim Kaffeestopp das Oberteil. So bleiben Sie auch über Stunden warm und trocken.

Fe226 ist eine Premiummarke mit Wurzeln im Triathlonsport – der Preis ist hoch, die Qualität und das Design sind jedoch herausragend.

Frühjahr und Herbst: Premium Radtrikot Dryride Bike Jersey von Fe226

179 Euro für ein Radtrikot – davon kauft sich manch einer ein gebrauchtes Fahrrad, bei FE226 bekommt man dafür ein Langarm-Radtrikot aus 100 Prozent Merinowolle. Die Passform ist sehr sportlich und passt zu der gebeugten Rennradhaltung. Kleine Details machen den Unterschied zur Massenware: Silikon-Applikationen an den Abschlüssen für besseren Halt, hochwertige Bedruckung und Zipper-Garagen für Komfort am Reißverschluss-Ende. Das Dryride Bike Jersey fällt relativ groß aus, wer zum Beispiel normalerweise M hat, sollte hier lieber zu S greifen. Das Trikot hat alles, was Vielfahrer brauchen: drei Rückentaschen plus ein Reißverschlussfach für Schlüssel sowie reflektierende Elemente am Rücken. Den Müffeltest im Büro bestand das Trikot von Fe226 mit Bravour, selbst nach fünf Arbeitstagen Pendeln konnten wir keinen unangenehmen Geruch feststellen. Das Trikot eignet sich sowohl einzeln als auch als Zwischenschicht unter einer Jacke oder Weste. Ein Negativpunkt: An frischen Herbsttagen sind lange Ärmel zwar sinnvoll, es fehlt jedoch eine Windstopper-Schicht am Oberkörper. Deswegen funktioniert das Dryride Bike Jersey bei kühlen Temperaturen am besten in Kombination mit einem warmen Unterhemd oder einer Weste darüber. Für wärmere Tage ist das Radtrikot von FE226 auch in einer Kurzarm-Variante erhältlich.

Ein Freizeit-Allrounder, der in vielen Farben und Designs erhältlich ist: das Tech Lite Shirt von Icebreaker.

Sommer: T-Shirt für Touren Icebreaker Tech Lite Shirt

Für mehrtägige Radtouren im Sommer ist ein T-Shirt wie das Tech Lite von Icebreaker für aktuell 53,16 Euro (UVP liegt bei 75,95 Euro) bestens geeignet. Das Shirt (Anteil Merinowolle: 87 %) ist in vielen Farben und mit vielen Motiven erhältlich, es macht sowohl während der Fahrt, als auch beim Zwischenstopp im Eiscafé eine gute Figur. Diese gute Figur bezieht sich jedoch auf eine aufrechte Sitzposition, wie zum Beispiel auf dem Trekkingbike. Wer sehr gebückt sitzt, könnte ein wenig Stoff am unteren Rücken vermissen. Die weite Passform ist schön luftig, was besonders an warmen Sommertagen sehr angenehm ist. Ein Shirt wie das Tech Lite Shirt von Icebreaker gehört unserer Meinung nach in den Kleiderschrank aller Outdoor-begeisterten Menschen, denn es eignet sich zum Radfahren ebenso wie zum Wandern oder ganz einfach in der Freizeit.
Jeder Radfahrer hat ein Lieblingsteil im Kleiderschrank. Auf welches Oberteil schwören Sie beim Pendeln oder auf längeren Radtouren besonders? Schreiben Sie uns gern Ihren Geheimtipp an redaktion@bike-bild.de.