Nationaler Radverkehrskongress

Deutscher Fahrradpreis 2021: Das sind die Gewinner

Im Rahmen des Nationalen Radverkehrskongress wurden heute Organisationen, Projekte und Personen mit dem Deutschen Fahrradpreis 2021 ausgezeichnet.

Datum:
Screenshot Preisverleihung

Coronabedingt fand der Nationale Radverkehrskongress 2021 in Hamburg als digitales Format statt.

Der Deutsche Fahrradpreis wurde bei Nationalen Radverkehrskongress bereits zum 21. Mal vergeben. Die Kategorien: Infrastruktur, Service und Kommunikation. 118 Projekte aus ganz Deutschland hatten sich beworben, die Sieger wurden mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.
In der Kategorie Infrastruktur wurden die Pop-up-Radwege in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg als Sieger ausgezeichnet, 25 Kilometer geschützte Radwege wurde in kurzer Zeit errichtet. Der zweite Platz ging an die Fahrradstraßen 2.0 in Münster, Platz Drei ging an das „Radnetz Hessen: Sicher Radfahren“ für alle.
Der erste Platz in der Kategorie Service ging an die Region Hannover, die mit GPS-Daten den Radverkehr optimiert. Darüber hinaus wurden die Projekte „Fahrrad und Familie“ aus Heidelberg und „Fahrräder bewegen Bielefeld“ ausgezeichnet.
In der Kategorie Kommunikation ging der Hauptpreis an die „Kidical Mass“ aus Köln, ausgezeichnet wurden außerdem das Digitalprojekt „Fix my Berlin“ und die Initiative „Rücksicht macht Wege frei“ aus Göttingen.
Schon im Vorfeld wurde bekannt, dass der Moderator, Comedian und Arzt Dr. Eckart von Hirschhausen mit dem Deutschen Fahrradpreis als Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2021 ausgezeichnet wurde.