Asfalt

Mercedes-Lizennehmer kopiert unerlaubt schweizer E-Bike

Eine Kopie des E-Bikes Asfalt LR ist im Shop eines Lizenznehmers von Mercedes-Benz aufgetaucht. Dieser habe das Produkt kopiert und unerlaubt Produktbilder verwendet, so der Vorwurf von Asfalt.

Datum:
VergleichAsfaltNPlus

Das N+ Mercedes-Benz- EQ Formula E-Bike und das Asfalt LR im Vergleich.

Der E-Bike-Hersteller Asfalt aus der Schweiz beschuldigt einen Lizenznehmer von Mercedes-Benz, deren Produkt, das Asfalt LR, unerlaubt kopiert und die Produktbilder genutzt zu haben. N+ Bikes ist ein australischer Lizenznehmer von Mercedes-Benz EQ Formula E Team, in dessen Shop findet man nebst dem Asfalt-Klon auch ein Straßenrennrad im Mercedes-Motorsport-Design. In einer Pressemitteilung geben die Schweizer an, dass N+ Anfang 2020 an sie herangetreten sei, um ein E-Bike unter Mercedes-Lizenz zu verkaufen. Nachdem Asfalt einen Prototyp mit Mercedes-Logo nach Australien gesendet hatte, wurde der Kontakt seitens N+ „stark reduziert“. Das dem Asfalt-Modell LR sehr ähnliche N+-E-Bike „Mercedes-Benz EQ Formula E Team eBike“ wurde ohne Wissen von Asfalt vorgestellt und zum Verkauf angeboten.
NPlus Bike

EIn Screenshot von der Website nplusbikes.com auf der der Asfalt-Klon angeboten wird. (Stand: 15.10.20)

Produktklau von Mercedes-Lizenznehmer?

Asfalt wurde laut eigener Aussage mehrfach angesprochen, ob es seine Marke verkauft habe oder ob Asfalt hinter N+ stecke. Ebenso hätten sich verunsicherte Händler und Kunden bei Asfalt gemeldet. Asfalt fasst zusammen: „Mercedes Benz und N+ benutzten ohne Erlaubnis online über Händlerseiten sowie auf eigenen Social Media Kanälen die originalen Produktbilder von ASFALT, zum Teil 1:1 wie auch abgeändert mit nachträglich retuschiertem Mercedes Benz Logo. Auf einem der abgeänderten Produktbilder ist sogar einer der drei Asfalt-Gründer abgebildet.“
Asfalt LR

Original: Das Asfalt LR

Das Asfalt LR wurde 2019 mit zwei Eurobike-Awards bedacht, die Start-up-Gründer haben bewusst nur eine kleine Serie auf den Schweizer Markt gebracht, um Kundenzufriedenheit sicherstellen zu können. Die Asfalt-Hersteller sind überzeugt, dass N+ mit der LR-Kopie ein nicht marktreifes Produkt ausrollt. Asfalt sei bewusst, dass man als kleines Start-up-Unternehmen gegen einen Weltkonzern nur geringe Chancen in einem Rechtsstreit habe, dennoch wolle man diesen "groben Missbrauch" nicht einfach hinnehmen.