Halbjahresbilanz 2019

Zahl der getöteten Radfahrer gestiegen

Die Zahl der Verkehrstoten insgesamt geht zurück, die Anzahl der getöteten Radfahrer ist im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 angestiegen.

Datum:

Achtung Auto! Wenn's zum Unfall kommt, haben Radfahrer häufig das Nachsehen.

Das Statistische Bundesamt hat neue Unfallzahlen für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht: Demnach sind im ersten Halbjahr 2019 1.465 Menschen in Deutschland im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das sind 40 weniger (-2,7 %) als im Vorjahreszeitraum. Verletzt wurden 178.500 Personen (-5,1 %).

2019 vorläufig mehr Radfahrer getötet als 2018

Für die ersten fünf Monate des Jahres (Januar bis Mai 2019) konnten die Statistiker einen Anstieg der im Verkehr getöteten Radfahrer verzeichnen. Im Vergleich zu 2018 wurden 16 Rad fahrende Menschen mehr im Straßenverkehr getötet (+11,3 %). Rückläufig hingegen sind die Zahlen bei den Pkw-Insassen und Motorradfahrern. Unverändert ist die Zahl der getöteten Fußgänger im Straßenverkehr: 173 Menschen.

In absoluten Zahlen starben in Deutschland 2018 1.424 Menschen in Autos. Die Zahl der im Verkehr getöteten Radfahrer für 2018 zum Vergleich liegt bei 445.