Lenker-Tasche mit Schnellverschluss

Ortlieb Handlebar-Pack QR für Bikepacking-Touren

Ortlieb ist gehört in Sachen Bikepacking-Taschen nicht nur landesweit zu den beliebtesten Produkten. Nun hat das Heilsbronner Unternehmen eine Lenkertasche entwickelt, die sich schnell am Gravellenker anbringen und abnehmen lässt.

Datum:

Das neue Ortlieb Handlebar-Pack Quick Release ermöglicht, wie es der Name sagt, eine schnelle Anbringung am und Demontage am und vom Lenker.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Das Ortlieb Handlebar-Pack QR eignet sich für Bikepacker die nicht allzu viel Zuladung am Lenker bewegen und die Tasche mit einem Handgriff abnehmen möchten. Ebenso eignet sie sich für Job-Pendler, die nur ein paar kleinere Teile auf dem Weg zur Arbeit transportieren.

Pro

  • wasserdicht
  • schnelles Anbringen und schnelles Entfernen vom Lenker
  • reflektierendes Logo
  • sehr guter CamLock-Verschluss
  • gute Seitentaschen
  • 5 Jahre Garantie

Kontra

  • baut hoch auf
  • bißchen fummelig

Revelate Design Mountain Feedbag Handlebar Bag

Ortlieb ist seit eh und je Garant für wasserdichte und extrem haltbar gefertigte Taschen. Egal, ob Büro-Pendler eine Tasche für Laptop und Wechselklamotte benötigen, ob Radreisende mit viel Gepäck um die halbe oder ganze Welt radeln wollen, oder ob Bikepacker mit Minimalausrüstung sportlich durch den Wald rauschen, Ortlieb hält für jeden Einsatzbereich die richtige Tasche bereit.
Nicht zuletzt greifen viele Radfahrer und Radfahrerinnen bei Ortlieb zu, weil das Unternehmen satte fünf Jahre Garantie auf seine Produkte gibt. Im Ernst, was kann man da schon falsch machen?! Übrigens können wir aus eigener Erfahrung berichten, dass auch der Reparatur-Service der Heilbronner perfekt funktioniert. Ein uns bekannter Bikepacker hatte zum Beispiel seine Handlebar-Pack zu tief am Lenker montiert, sodass der rotierende Reifen ein Loch in die Tasche gescheuert hatte. Eigene Doofheit, ganz klar. Und dann? Er schickte die Tasche ein. Und weiter? Der Schaden wurde in Heilbronn schnell beseitigt – ohne auch nur einen Cent zu berechnen. Aber das nur am Rande.

Der große Logo-Reflektor bietet gute Sichtbarkeit bei Dunkelheit.

Was Ortlieb in seiner großen Kollektion von Bikepacking-Taschen bisher fehlte waren Taschen, die sich schnell vom Rad abnehmen lassen. Jeder Bikepacker kennt das Problem: Man findet auf der letzten Rille (also müde) im Regen fahrend ein Nachtlager im Trockenen (Schutzhütte, Bushaltestellen-Häuschen) und muss nun im Regen stehend den Inhalt aus der wasserdichten Tasche holen, den man für die Übernachtung benötigt. Binnen Sekunden sind Wechselklamotten oder Schlafsack pitschepatsche nass, trotz wasserdichter Tasche. Nun kann man natürlich die ganze Tasche abmontieren. Das aber ist oft recht fummelig. Nicht nur weil Klettverschlüsse mitunter von anderen Kletts anderer Taschen überlagert werden. Auch mit kalten Fingern ist diese Übung – zumal oft im Dunkeln – nicht wirklich mit großem Spaßfaktor versehen.
Froh ist in diesen Situationen der Bikepacker, der – um nur einen Hersteller von vielen zu nennen - mit einer Revelate-Tasche unterwegs ist, die man mit zwei Handgriffen, schnell aus einem Geschirr herausnehmen kann. So bleibt der Inhalt trocken und die Nerven geschont.

Redakteur Mathias Müller im Praxistest. Bei winterlichen Temperaturen war die Flasche mit heißem Tee gut zu greifen.

Nun macht Ortlieb den ersten Schritt, seine Kollektion in Bezug auf die oben beschriebenen Situationen zu verbessern. Das Handlebar-Pack QR (Quick Release) bietet, zuerst in Sachen Fronttasche, ein System, welches ermöglicht, die Tasche mitsamt Inhalt in Sekunden vom Lenker abzunehmen. Als eines der ersten Medien konnten wir das Handlebar-Pack QR ausgiebig am Lenker fahren und testen.
Ein erster Blick auf das neue Handlebar-Pack QR zeigt, dass Ortlieb sich etwas Neues einfallen lassen hat. Kein zuvor am Lenker fixiertes Geschirr, keine Klick-Verschlüsse, eine, nein zwei Kordeln (in verschiedenen Farben) sind an der Rückseite der 530 Gramm schweren Tasche zu sehen. Bar-Lock Seilbefestigung nennt Ortlieb sein System, welches die Tasche eben mit zwei kurzen Seilen und einem Schnappverschluss an Lenker und Vorbau festklemmt.
Wie alle Ortlieb-Taschen ist auch die Neue absolut wasserdicht, zudem nachhaltig in Deutschland aus abriebfestem PVC-freiem Nylongewebe gefertigt. Der bewehrte Rollverschluss garantiert nicht nur trockenen Inhalt, er komprimiert diesen auch. Auch im Inneren der Tasche gibt es mit zwei weiteren Riemen eine weitere gute Möglichkeit, den Inhalt zusammenzuhalten. Die Tasche verfügt über ein Fassungsvermögen von 11 Litern und darf maximal 5 Kilogramm Gepäck mitschleppen.

Für die kleinen Dinge des Lebens: Das Inlet (optional zu bestellen) bietet sicheren und schnellen Zugriff auf Handy, Schlüssel oder Kreditkarte.

Optional erhältlich ist für das Handlebar-Pack QR eine Innentasche, die hilft Kleinteile wie Feuerzeug, Blättchen, Filter – kleiner Scherz – wir meinen natürlich Portemonnaie, Ausweis, Handy oder Kleingeld zusammenzuhalten. Natürlich verfügen die Handlebar-Packs über die bewährten Reflektoren, die im Dunkeln, von PKW-Scheinwerfern angestrahlt, heftig und somit sicher reflektieren. Die Tasche ist mit 32 Zentimetern recht schmal, sodass sie problemlos auch zwischen die Lenkerenden von Gravel- und Rennlenkern passt.
An beiden Seiten der Taschen sind Netz-Außentaschen für Lebensmittel und Kleinteile angebracht. Diese Taschen sind sehr nützlich, kommen Radler doch spielend leicht an deren Inhalt (Müsliriegel, Gels, Schokoriegel, Brille, etc.) heran, ohne Gefahr zu laufen, dass sie bei Fahrt im Gelände herausfallen. Die Krönung dieser Seitentaschen wäre unserer Meinung nach ein Stropp gewesen, der sogar transportierte Wasserflaschen sicher festhält. Diese Nutzung der Aussentaschen ist nämlich durchaus möglich, wenngleich nicht von Ortlieb empfohlen, wahrscheinlich eben weil ein solches, relativ schweres Gewicht zusätzlich gesichert werden müsste. Darüber hinaus würden Trinkflaschen die Tasche wohl auch schnell an den Rand des zulässigen Gewichtslimits bringen. Wie auch immer, es wäre wohl – wie gesagt – die Krönung der ganzen Sache (siehe auch Verschlusssystem der Revelate Feedbag-Tasche).

Der Quick-Release-Verschluss besteht aus einem Hardplastik-Block und zwei kurzen Seilen.

Zurück zum Verschluss, dem Hauptdarsteller dieser Vorstellung. Zugegeben, die Gebrauchsanweisung sollte man sich gut ansehen. Wer dies gewissenhaft macht, braucht sich danach nicht zu fürchten. Mit wenigen Handgriffen sind die beiden Seil(chen) auf die richtige Länge eingestellt und die Tasche sitzt fest am Lenker. Gut möglich, dass sich die Seile durch rüttelndes Gewicht und die dadurch resultierende Strapazierung nach einiger Zeit etwas längen. Nach einer kurzen Anpassung sitzt dann aber alles dermaßen stabil, dass dem Radler auch grobes Gelände keine Angst machen muss.
Was den Verschluss der Tasche betrifft, so setzt Ortlieb auf den bewährten und sehr guten CamLock-Verschluss, der auch beim Accessory-Pack zum Einsatz kommt. Er hält den Rollverschluss sicher geschlossen, lässt sich andererseits auch während der Fahrt leicht mit einer Hand öffnen und auch festzurren.
Mit dem Handlebar-Pack QR ist Ortlieb ein guter Schritt in Richtung schnelles an- und abnehmen der Bikepacking-Taschen vom Rad gelungen. Sicher, in die Quick-Release-Tasche passt nicht so viel Zeugs wie in die schon seit langem bekannte Handlebar-Pack mit 15 Litern Volumen (gefühlt passt auch in die 9-Liter-Version des bekannten Modells mehr hinein als in die Quick-Release-Version), aber als Bikepacker weiß man, dass es für viele Einsätze auch viele Taschen-Kombinationen und -Größen gibt oder geben sollte. Das Handlebar-Pack QR kommt da gerade richtig.

Wenn die Fahrt nicht allzu sehr ruckelt und zuckelt, kann in den Seitentaschen auch eine Trinkflasche transportiert werden.

Zu Empfehlen ist die Tasche überdies auch für Job-Pendler, die nur ein paar wenige Dinge für den täglichen Arbeitsweg mitführen müssen. Kleine Kritikpunkte beziehungsweise Vorschläge möchten wir hier indes noch loswerden. Zum einen den schon oben angesprochenen Punkt, die Seitentaschen mittels Kordelzug noch besser abzusichern. Zweitens, so gut das Quick-Release-System auch funktioniert, mit einem voll bepackten Rad, bei Dunkelheit und kalten Fingern, glauben wir, dass die Aktion (das Anbringen mehr als das Abnehmen) zumindest etwas fummelig wird. Außerdem zu beachten: Die Tasche baut recht hoch über dem Lenkerniveau auf. Der Lichtstrahl einer normalen Leuchte mit Gummihalterung oder ähnlichem wird somit von der Tasche schlicht blockiert. Radlern mit fest montiertem Dynamolicht kann dies indes egal sein.

Technische Daten:

  • Material: Nylongewebe, PU-beschichtet
  • Volumen: 11 Liter
  • Gewicht: 530 Gramm
  • Farben: black-matt
  • Preis: 129,99 Euro

Revelate Design Mountain Feedbag Handlebar Bag